Vorlesetag im Familienzentrum: Einer für alle – alle für einen

(wS/fc) Siegen 24.11.2021 | Nach einjähriger Pause fand unter Berücksichtigung aller geltenden Corona-Maßnahmen
wieder ein Vorlesetag im Familienzentrum Kunterbunt statt. Vom Kooperationspartner 1.FC
Kaan-Marienborn war Stefan Jäkel zu Gast und las den Kindern ein ausgewähltes Buch mit
pädagogischem Mehrwert vor.
Brigitte Wenningers Geschichte „Einer für alle – alle für einen!“ handelt von einer kleinen
Maus, die hinauszieht, um die Welt zu entdecken und dabei vier weitere Tiere kennenlernt.
Alle Tiere haben einige Schwächen, diese werden aber durch die Stärken des Einzelnen
kompensiert. Am Ende der Geschichte meistern die Tiere so im Kollektiv eine große
Herausforderung.
Jäkel blickte auf einen sehr schönen Termin zurück: „Das war eine sehr schöne Geschichte.
Werte und Kompetenzen wie Solidarität, Toleranz und Teamwork, die hier vermittelt werden,
spielen auch im Mannschaftssport eine große Rolle, gerade wenn es darum geht, seine
Stärken in einer Gruppe einzubringen. Genau darüber haben wir mit den Kindern
gesprochen.“
„Wir freuen uns sehr, dass wir nach fast einem Jahr endlich wieder eine
Kooperationsveranstaltung mit unserem heimischen Fußballverein in Präsenz durchführen
konnten. Für die Kinder ist es immer etwas Besonderes, wenn mal jemand von außerhalb
zum Vorlesen kommt. Deshalb haben auch alle aufmerksam der Geschichte gelauscht. Für
uns ist es wichtig, dass die Kinder früh mit Büchern und dem Lesen in Berührung kommen“,
stimmte Erzieherin Michaela Schneider mit ein.

Kaans 2. Vorsitzender Stefan Jäkel las im Familienzentrum Kunterbunt eine pädagogisch wertvolle Geschichte vor. Foto: Verein

.
Anzeige


 

190 Gesamtansichten 14 Aufrufe heute