Weitere Impfaktionen in Kreuztal und 2. Teil der Ausstellung Frauen in der Stadtgeschichte

(wS/Kr) Kreuztal 13.12.2021 | Große (Booster-)Impfaktionen in Kreuztal am 18. und 19. Dezember

Am kommenden Wochenende finden im Kreuztaler Stadtgebiet erneut großangelegte Impfaktionen statt: Die Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen stehen für Alle zur Verfügung – ausdrücklich auch für Nicht-Patienten der jeweiligen Hausärzte.

Am Samstag, den 18. und Sonntag, den 19. Dezember 2021, führt das Team um den Ferndorfer Hausarzt Jan Khalil in Zusammenarbeit mit der Stadt Kreuztal erneut jeweils ab 08.00 Uhr morgens und bei Bedarf bis 22 Uhr Impfungen in der Kreuztaler Otto-Flick-Halle durch.

Verimpft werden die mRNA-Stoffe BioNTech/Pfizer und Spikevax/Moderna. Interessenten melden sich bitte über die hausärztliche Webseite www.praxis-gute-zeit.de an. Die Impfungen erfolgen nach Terminvergabe. Um Wartezeiten und Schlangenbildung möglichst zu vermeiden, wird darum gebeten, pünktlich zum Termin zu erscheinen. Auf dem Parkplatz in der Roonstraße stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Auch in der gemeinschaftlichen Hausarztpraxis Dr. Inacker und Dr. Jabbour wird am Samstag 18. Dezember 2021, eine große Impfaktion durchgeführt. Von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr können auch Kurzentschlossene eine Impfung mit BioNTech, Moderna oder Johnson&Johnson erhalten – eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Die Impfungen werden im Pra-xisgebäude vorgenommen, Marburger Straße 157 in Kreuztal-Ferndorf.

Zudem führt das Team der Gemeinschaftspraxis familydocs in Kooperation mit der Krombacher Brauerei weiterhin Impfungen in der Krombacher Erlebniswelt durch. Verimpft werden dort BioNTech und Johnson&Johnson. Die nächsten Termine sowie die Möglichkeit zur An-meldung sind über die Webseite https://www.familydocs.de/krombacherbrauerei.html möglich.

Personen, die ihren bereits bestehenden Impfschutz mit einer weiteren Impfung auffrischen wollen („Booster-Impfung“), können dies rund 5 Monate nach der zweiten Verabreichung tun. Wer eine Johnson&Johnson-Impfung erhalten hat, kann bereits nach 4 Wochen eine Auffrischung in Anspruch nehmen. Booster-Impfungen mit BioNTech sind für alle ab 18 möglich, Erst- und Zweitimpfungen mit BioNTech ab 12 Jahren. Wer mit Moderna geimpft werden möchte, sollte gemäß STIKO-Empfehlung mindestens 30 Jahre alt und nicht schwanger sein.

—————————————————————————————————————————–

  1. Teil der Ausstellungsreihe Frauen in Kreuztals Stadtgeschichte 

Der Raum für ein etwas anderes Innehalten, nämlich ein gesellschaftlich-kulturelles Erinnern, ist nun noch ein weiteres Mal mit Unterstützung des Kreuztaler Kulturamtes im Foyer  der Bibliothek möglich.

Die Geschichtswerkstatt Frauen in Kreuztals Stadtgeschichte befasst sich mit bisher un sichtbarer oder ungeschriebener Geschichte der Frauen in der städtischen Gegenwart und  Geschichte. Sie gibt ihnen Zeit, Raum, Stimme und Sichtbarkeit – auch und gerade in der  Adventszeit, die auch mit Besinnung auf gesellschaftliche Werte, verkrustete Rollenbilder  und mit kleineren Auszeiten in einer Ausstellung einhergehen kann.

Nach der mehrwöchigen Ausstellung zum Leben und Wirken der 1899 in Kreuztal geborenen Bauhaus-Handwerkerin/Designerin Alma Siedhoff-Buscher sowie des berührenden  Vortrags über „Das gebrochene Versprechen der Gleichheit am Bauhaus“ von Dr. Marlies Obier, sind nun in dem zweiten Teil der Ausstellungsreihe Frauen in Kreuztals Stadtgeschichte ausgearbeitete und bildreiche Rechercheergebnisse, die in ein gleichnamiges  Buchprojekt einfließen werden, zu sehen. Folgende Persönlichkeiten werden vorgestellt:

∙ Tabakarbeiterin Lieselotte Mollenhauer

∙ Tabakwarengroßhändlerin aus Buschhütten-Langenau Erna Steffen

∙ Speziallehrerin, Graphikerin und Schriftstellerin Maria Anders

∙ Autorin Tine Nell

∙ Die bekannte Augenärztin mit Turban und Liebe zu Papageien Dr. med. Ursula  Stoewer

∙ Künstlerin Magdalene Stähler

∙ Mutter der Waldwesen Lina Dolge

Dauer der Ausstellung: 06. Dezember bis zum 10. Januar 2022 

Foyer der Stadtbibliothek Kreuztal, Marburger Str. 10 

Öffnungszeiten:

Dienstag & Freitag 10:00 – 18:30 Uhr

Donnerstag 09:00 – 18:30 Uhr

Sonntag 14:00 – 18:00 Uhr

Alle, die die Ausstellung über Alma Siedhoff-Buscher versäumt haben, können diese ab  Mitte Januar 2022 im Rahmen des III. Teils der Präsentationen der Geschichtswerkstatt im  Rathaus anschauen.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation wird auf eine feierliche Ausstellungseröffnung  verzichtet.

 



1912 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute