Berichte der Kreis-Polizei-Behörde Olpe vom 28.01.2022

(wS/ots) Olpe 28.01.22 | Berichte der Kreis-Polizei-Behörde Olpe

Bereich Olpe/Wenden/Drolshagen

Zeuge nach Unfallflucht gesucht

Olpe. Am Mittwochnachmittag (26.01.2022) wurde ein grauer VW Golf in der Kolpingstraße beschädigt.

Der Fahrzeughalter hatte seinen PKW im Zeitraum zwischen 14.30 Uhr und 15.15 Uhr am Straßenrand abgestellt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er eine Beschädigung an dem linken Außenspiegel fest.

An seinem Fahrzeug befand sich ein Zettel mit einem Hinweis auf den verursachenden PKW. Auf dem Papier befanden sich auch Angaben zum Nachnamen und der Telefonnummer des Zeugen. Hierauf ließen sich im Nachgang jedoch keine Rückschlüsse auf die Person des Zeugen treffen, da die Telefonnummer „nicht vergeben“ war.

Für die weiteren Ermittlungen ist eine Zeugenaussage jedoch von wichtiger Bedeutung.

Daher bittet das Verkehrskommissariat in Olpe darum, dass sich der oder die Zeugin unter der Telefonnummer 02761 9269-4110 meldet.

 

Fahrraddiebe in Hünsborn auf frischer Tat erwischt

Wenden. Am Donnerstag (27.01.2022, 12.00 Uhr) wurden drei Täter dabei beobachtet, als sie insgesamt zwei hochwertige Pedelec-Fahrräder aus einer offenstehenden Garage in der Straße „Südring“ entwendeten.

Die Täter konnten mit ihrer Tatbeute im Verlauf der Fahndung durch die Polizei angetroffen werden.

Während die Fahrräder wieder an den Geschädigten ausgehändigt wurden, erwartet die Tatverdächtigen nun ein entsprechendes Strafverfahren.

Ob die Täter auch für weitere Taten infrage kommen, ist nun Bestandteil der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

 

Bereich Attendorn/Finnentrop

Autofahrer unter Drogeneinfluss

Attendorn. Ein 26-jähriger PKW-Fahrer fiel am Donnerstag (27.01.2022) im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf, nachdem er zuvor um 14.50 Uhr die Lübecker Straße befahren hatte und dabei den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte.

Im Verlauf der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf einen eventuell vorangegangenen Drogenkonsum. Der Verdacht wurde durch einen Drogenvortest untermauert.

Aus diesem Grund wurde der junge Fahrer zur Polizeiwache Attendorn verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Die Beamten fertigten eine entsprechende Anzeige wegen „Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss“.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

971 Gesamtansichten 4 Aufrufe heute