Diakonie Klinikum Bethesda Freudenberg: Chefarzt Dr. Patrick Sweeney tritt den Ruhestand an

(wS/dia) Freudenberg 21.02.2022 | Ein Vierteljahrhundert hat Dr. Patrick Sweeney als Chefarzt die Geschicke der Unfall- und orthopädischen Chirurgie am Diakonie Klinikum Bethesda in Freudenberg geleitet. Nach 25 Jahren legte der Halbschotte nun das OP-Besteck aus der Hand, zog den Kittel aus und trat in den Ruhestand. Vertreter der Geschäftsführung des Diakonie Klinikums, Freunde, Arbeitskollegen und Weggefährten wünschten ihm in einer kleinen Feierstunde für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute.

„Ihr seid eine tolle Truppe, einmalig und fantastisch. Ich habe mich hier in dieser besonderen, familiären Atmosphäre immer gut aufgehoben gefühlt.“ Mit einem Lob an sein Team verabschiedete sich Dr. Patrick Sweeney von seinem Berufsleben im „Bethesda“. Knapp 40 Jahre lang war er als Chirurg tätig. Einige seiner Stationen schlüsselte Geschäftsführer Dr. Josef Rosenbauer auf. Nach dem Studium erlangte Dr. Sweeney seine Approbation im Jahr 1982. Von Hamburg aus verschlug es den Mediziner dann am 1. Juni 1997 nach Freudenberg. „Hier gelang es Ihnen schnell, sich ein Renommee zu verschaffen – und das weit über die Grenzen des Siegerlandes hinaus“, betonte Rosenbauer. In seiner Laufbahn machte sich der 65-Jährige insbesondere einen Namen im Bereich der Endoprothetik. Gelenkersatz-Operationen an Hüfte und Knie einschließlich der Wechseloperationen standen im Mittelpunkt seines medizinischen Schaffens. Mit Erfolg: 2015 wurde das Diakonie Klinikum Bethesda erstmals als Endoprothetik-Zentrum ausgezeichnet. Im vergangenen Jahr wurde die Abteilung dann um eine Doppelspitze erweitert. Schulterspezialistin Dr. Birgit Schulz erhielt den zweiten Chefarztposten.

„Ich freue mich auf die neue Zeit. Darauf, zum ersten Mal in meinem Leben nicht mehr fremdbestimmt zu sein“, wandte sich der scheidende Chefarzt an seine Gäste. Seine Ruhestands-Agenda ist prall gefüllt. Dr. Sweeney spielt in Musikbands, ist großer Fan des Iserlohner Eishockeyclubs „Roosters“, übernimmt ab dem Sommer die Präsidentschaft des Rotary Clubs Siegen-Schloss und hat schon seine ersten Runden auf dem Platz des Golfclubs Siegen-Olpe im Kalender stehen. Doch das Wichtigste: In der Familie stehen freudige Veränderungen an. „Im Sommer werde ich Opa“, gab Sweeney stolz bekannt. Doch seine Kollegen wird er auf keinen Fall vergessen. Der Mediziner ging nicht, ohne ein Versprechen zu geben: „In kleinen Gruppen werde ich alle zu mir nach Hause zum Grillen einladen.“

Die Gäste verabschiedeten sich mit vielen persönlichen Geschenken, unter anderem Comics, Schatzkisten und einer Einladung auf einen Wein im Freudenberger „Pinsel“.

25 Jahre lang leitete Dr. Patrick Sweeney (sitzend) als Chefarzt die Geschicke der Unfall- und orthopädischen Chirurgie am Diakonie Klinikum Bethesda in Freudenberg. Nun wurde er in den Ruhestand verabschiedet.

 
.
Anzeige


213 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute