Nachwuchskräfte sichern mit den BFE-Tagen

(wS/si) Kreis Siegen-Wittgenstein 08.06.2022 | „Was will ich einmal werden?“, diese Frage stellen sich die meisten Jugendlichen, spätestens dann, wenn sich ihre Schulzeit dem Ende zuneigt. Um praktische Einblicke zu bekommen für das, was nach der Schule sein könnte, hat Valentin Allebdrodt an den Berufsfelderkundungstagen (BFE-Tage) teilgenommen. Der Schüler des Gymnasiums Maria Königin in Lennestadt-Altenhundem hat damit die Gelegenheit, an drei Tagen drei unterschiedliche Berufsfelder kennenzulernen. Als erstes ging es für ihn dabei in die Firma Schedler KG.

Im Siegener Unternehmen wurde er unter anderem vom 18-jährigen Auszubildenden Luca Müller herumgeführt. Aus erster Hand und auf Augenhöhe konnte Valentin so vieles über das Unternehmen erfahren.

„Das war super“, sagt der Gymnasiast. „Mit Luca konnte man sich gut unterhalten und ich habe durch ihn viel über die Ausbildung bei Schedler erfahren.“ In 2022 haben schon über 2.000 Schülerinnen und Schüler an den BFE-Tagen teilgenommen. Für sie und Valentin können die BFE-Tage ein gutes Instrument zur Vorbereitung und Vorauswahl passender Praktikumsbetriebe sein. „Für uns als Unternehmen ist es natürlich auch wichtig, Nachwuchssicherung zu betreiben“, sagt Rebecca Hammer, Aus- und Weiterbildungsleiterin bei der Schedler KG. „Und da zeigen wir natürlich gerne wie vielfältig die Arbeit bei uns ist. Vom Büro bis zum Lager – bei uns können Praktikanten alles durchblicken. Es gibt viele Schülerinnen und Schüler, die uns über die BFE-Tage kennengelernt haben.“

Auf Valentin hat der Tag beim Großhändler einen positiven Eindruck hinterlassen. Nun ist er gespannt, was die anderen beiden BFE-Tage für ihn bereithalten. Die BFE-Tage bilden ein Standardelement der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA), das sich an alle Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse richtet. In einem ersten Schritt werden im Rahmen der Potenzialanalysen die persönlichen Potenziale und Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler herausgearbeitet. Die schulische Vorbereitung auf die BFE-Tage knüpft an diese Ergebnisse der Potenzialanalysen an.

BFE-Tage können über die von der Kommunalen Koordinierung des Kreises Siegen-Wittgenstein zur Verfügung gestellten Online-Plattform www.bfe-siwi.de gebucht werden.

Interessierte Unternehmen finden auf der Seite weitere Infos, um sich als BFE-Anbieter zu registrieren. Über 460 heimische Unternehmen sind bereits auf der Online-Plattform registriert.

Der Auszubildende gibt sein Wissen weiter. Luca Müller (weißer Pullover) führt Valentin Allebrodt durch die Schedler Haustechnik KG.

202 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute