Tagestreff der Diakonie in Südwestfalen investiert in Pedaltrainer für Senioren

(wS/dia) Siegen 20.09.2022 | Eine Spende in Höhe von 1000 Euro hat das „Haus Emmaus“, den Tagestreff der
Diakonie in Südwestfalen, erreicht. Den symbolischen Spendenscheck überreichte Matthias
Moos, Teilmarktleiter der Volksbank in Südwestfalen eG, in den Räumlichkeiten an der
Siegener Ypernstraße am Fischbacherberg. Das Geld wurde investiert, um die Fitness der
Gäste mit sogenannten Pedaltrainern zu stärken.
„Wir betreuen Senioren, die sonst tagsüber oft allein wären. Gerade bei älteren Menschen
ist die Gefahr der Vereinsamung “, so Tagestreff-Leiterin Kristin Kandzia. Verschärft werde
dieses Risiko durch eventuell vorliegende körperliche Beeinträchtigungen – und nicht zuletzt
auch durch die Corona-Pandemie. „Durch die Betreuung entlasten wir zudem die
Angehörigen, die in dieser Zeit ihrem Beruf nachgehen oder sich um andere, wichtige Dinge
kümmern können“, führte Kandzia bei der Scheckübergabe weiter aus. Bis zu 25 Gäste
können an der Ypernstraße täglich betreut werden. Mit den Pedaltrainern konnte das
reichhaltige Angebot – dazu zählt unter anderem das gemeinsame Singen,
Gedächtnistrainings oder auch Spaziergänge – um eine weitere sportliche Komponente
ergänzt werden. Die Trainingsgeräte sind vielfältig einsetzbar, stärken sowohl die Arm- oder
Beinmuskulatur als auch das Herz-Kreislauf-System. Die Freude bei Mitarbeitenden und
Gästen ist groß: „Die Pedaltrainer sind bei uns fast jeden Tag im Einsatz“, so Kristin Kandzia.
Die große, gesellschaftliche Funktion, die dem Tagestreff zukommt, hob Matthias Moos bei
der Scheckübergabe hervor: „Die Mitarbeitenden setzen sich dafür ein, dass alleinlebende
Senioren schöne Stunden erleben und die Angehörigen ihrem Beruf nachgehen können. Wir
machen uns als Volksbank mit unserer Spende gerne dafür stark, diese Zwecke zu
unterstützen.“

Sportliche Spende: Im „Haus Emmaus“ überreichte Volksbank-Teilmarktleiter Matthias Moos den symbolischen Spendenscheck an Tagestreff-Leiterin Kristin Kandzia (hinten, Mitte) und die Fundraising-Referentin der Diakonie in Südwestfalen Dr. Tabea Stoffers

305 Gesamtansichten 3 Aufrufe heute