2 Rinder von der Weide ausgebrochen

wS/po/wf.   Bad Laasphe     Bei der Einsatzleitstelle der Polizei Siegen-Wittgenstein wurden 2 freilaufende Rinder im Bereich der B62 gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei waren diese nicht mehr zu sehen. Nach Zeugenangaben hatten die Jungbullen sich in den Wald in Richtung Hessen geflüchtet.

Damit begann ein stundenlanger ständiger Bundeslandwechsel dieser beiden Tiere. Sie wurden im Wechsel immer wieder bei der Polizei in Hessen als auch in Siegen gemeldet. Ein Tier konnte gegen 18.00 Uhr eingefangen werden. Das zweite Tier wurde gegen 21.00 Uhr im Bereich Auweg in Bad Laasphe gesichtet. Beim Versuch das Tier einzufangen, wurden mehrere Personen vom Tier angegriffen. Es kam zu unwesentlichen Verletzungen beim Tierhalter. Das Tier begab sich nun in Richtung Entenbergstraße.

Durch dieses Gebiet verläuft der Lahnradweg. Da weitere Angriffe auf Menschen bzw. Gefährdungen des Straßenverkehrs nicht auszuschließen bzw. mit geeigneten Maßnahmen zu verhindern waren, wurde das Tier mit Zustimmung des Tierhalters durch einen Jäger erschossen.