Grausiges Ende am Muttertag: Familientragödie über Jahre – Sohn tötet Vater


Netphen Dreis-Tiefenbach  – siegen aktuell – Tödlicher Ausgang eines Familienstreites in Dreis-Tiefenbach in der Weidenauer Straße auf dem Heckersberg am Muttertag Abend. Bei einem Streit zwischen Mutter und Vater stellte sich der Sohn vermutlich dazwischen und verteidigte seine Mutter. Im Verlaufe der Auseinandersetzung erlitt der Vater tödliche Verletzungen. 

Wie Nachbarn berichteten gab es schon am Sonntagmorgen  Streit zwischen den Eheleuten. Am Abend kam es dann wahrscheinlich zur Eskalation. Ein Notarzt konnte dem Mann nicht mehr helfen, er verstarb noch in dem Haus.

Der Sohn wurde von Polizeibeamten festgenommen und abgeführt. Die Kripo hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

Update:  09.05.2011  01:00 Uhr

Am Sonntagabend kam es in Netphen Dreis-Tiefenbach in einem dortigen Einfamilienhaus zu einer persönlichen Auseinandersetzung zwischen einem Vater und seinem Sohn, die für den 72-jährigen Vater tödlich endete. Der unter erheblichem Alkoholeinfluss stehende 39-jährige Sohn meldete sich unmittelbar nach der Tat selbstständig über Telefon bei der Leitstelle der Feuerwehr und teilte dort mit, dass es soeben zu einer Auseinandersetzung mit seinem Vater gekommen sei und dass dieser jetzt leblos am Boden läge.

Daraufhin wurden sofort die notwendigen Rettungsdienste zu dem Objekt entsandt. Die Rettungskräfte leiteten bei dem schwer verletzten 72-Jährigen noch sofortige Reanimationsmaßnahmen ein, die aber leider erfolglos verliefen.

Die ebenfalls alarmierte Polizei konnte den 39-jährigen Sohn noch im Haus antreffen und vorläufig festnehmen. Der Festgenommene wurde im Anschluss der Wache zugeführt und befindet sich derzeit im Polizeigewahrsam.

Unmittelbar nach Bekanntwerden der Tat wurde die Staatsanwaltschaft Siegen von dem  Geschehen in Kenntnis gesetzt. Der zuständige Kapitaldezernent der Staatsanwalt begab sich zum Tatort und ordnete bei dem Festgenommenen die Entnahme von Blutproben an.

Die Staatsanwaltschaft Siegen und das Siegener Kriminalkommissariat (KK) 11 haben ihre Ermittlungen zur Rekonstruktion des genauen Tatgeschehens aufgenommen. Der Tatort wurde beschlagnahmt.

Aussagen zu den Tathintergründen sind derzeit noch nicht möglich. Diesbezüglich dauern die  die Ermittlungen an.

Wir berichten nach.

Fotos: SON / wirSiegen.de