Meschede: Schwerer Raub beim „Blind-Date“

wS/(ots)     Meschede   Am späten Sonntagabend kam es in Meschede zu einem schweren Raub. Ein 20-jähriger Mann hatte sich auf dem Parkplatz des Berufskollegs am Dünnefeldweg zu einem „Blind-Date“ mit einer Frau verabredet. Der junge Mann wartete in seinem Auto auf seine Verabredung. Statt der Frau erschienen aber gegen 22:00 Uhr drei unbekannte Männer. Er wurde aus seinem Wagen gezerrt, gefesselt und anschließend mit seinem eigenen Pkw an einen unbekannten Ort gebracht.

Dort wurde er geschlagen und bedroht. Die drei unbekannten Täter verlangten die Herausgabe von Bargeld und Drogen. Diese Forderungen konnte der junge Mann aber nicht erfüllen. Die Täter nahmen ihm schließlich das Portmonee ab und erpressten unter Vorhalt eines Messers die PIN-Nr. Sie ließen ihn danach auf einem Waldweg im Bereich des Stimm-Stamms ungefesselt in seinem Pkw zurück. Ihm gelang es, nach einer knappen Stunde einen Lkw-Fahrer auf der Bundesstraße 55 anzuhalten, der die Polizei verständigte.

Die unbekannten Täter sprachen mit osteuropäischem Akzent. Eine weitere Personenbeschreibung liegt nicht vor. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Meschede, Tel. 0291-90200, in Verbindung zu setzen.