Spielabbruch: B-Jugend Fußballspiel endet in Schlägerei

wS/wf.   Kaan-Marienborn     Großeinsatz für Polizeikräfte aus Siegen bei einem Fußballspiel auf dem Sportplatz „Im Breitenbachtal“ in Kaan-Marienborn. Gegenüber standen sich die B-Jugend Mannschaften vom FC Kaan-Marienborn und die Mannschaft vom VFB Weidenau, also Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren – teilweise mit Migrationshintergrund. Nach einem Foulspiel gerieten die Mannschaften –  aber auch Zuschauer derart aneinander, das es zu einer Schlägerei kam.

Nur ein großes Aufgebot der Polizei konnte die erhitzen Gemüter beruhigen. Das Spiel musste abgebrochen werden. Die Stimmung war so erhitzt, dass die Polizei erst abrücken konnte, nachdem die Spieler sich geduscht und den Sportplatz verlassen hatten.

Bilanz der tätlichen Auseinandersetzung:  Ein Vater und ein Spieler, sein Sohn, vom VFL Weidenau mussten mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden. Ein Spieler aus Kaan sucht selbstständig einen Arzt auf.

Sicherlich wird dieses Spiel nicht nur ein gerichtliches Nachspiel haben, die Beamten der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen wegen Körperverletzung, sondern auch beim hiesigen Fußballverband.

Erschreckend :  Hörte man das solche Unsportlichkeiten sich bei anderen Vereinen schon mal unter Erwachsenen abspielen, sollte es schon zu denken geben, dass solche Ereignisse bei Spielen von Jugendlichen passieren

Fotos: wirSiegen.de