Fahren unter Drogen- und Alkoholeinfluss

wS/po/wf.   Siegen – Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Sonntagmorgen ein 22-jähriger BMW-Fahrer in der Daimlerstraße angehalten und kontrolliert. Die Polizisten erkannten schnell, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Drogen stand und nahmen ihn zur Blutprobe mit zur Dienststelle.

Hier wurde festgestellt, dass der mitgeführte Führerschein eine Fälschung darstellt. Den BMW-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Am Sonntagabend fiel einer Streifenwagenbesatzung in Siegen Weidenau ein VW-Fahrer auf, als dieser sein Fahrzeug mehrmals vor einer grünlichtzeigenden Lichtzeichenanlage abwürgte. Im weiteren Verlauf der Weidenauer Straße konnten die Polizisten diese unübliche Fahrweise noch mehrmals beobachten.

Als der 29-jährige Fahrzeugführer schließlich angehalten und kontrolliert wurde gab er direkt zu keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Allerdings wurde von den Polizisten noch festgestellt, dass er sowohl Alkohol und auch Drogen konsumiert hatte. Dies hat zur Folge, dass dem 29-Jährigen eine Blutprobe entnommen wurde und er wohl auch in naher Zukunft keine Möglichkeit bekommt seinen Führerschein zu machen.