Zensus: Befragung ausgewählter Haushalte zur Qualitätssicherung beginnt

wS/ksw    Siegen-Wittgenstein  –  In der kommenden Woche beginnt im Rahmen des Zensus 2011 eine Befragung zur Qualitätskontrolle. Fünf Prozent aller Haushalte, die bereits im Rahmen des Zensus befragt worden sind, werden noch einmal aufgesucht werden. Bei dieser Wiederholungsbefragung werden etwas weniger aber im Prinzip die gleichen Fragen gestellt, wie bei der ersten Befragung.

Ziel dieser zweiten Befragung ist es, die Qualität des Zensus zu sichern. „Die Interviewer bei dieser Qualitätskontrolle sind nicht die gleichen, wie bei der ersten Befragung“, erläutert Sandra Berg, stellvertretende Erhebungsstellenleiterin des Kreises Siegen-Wittgenstein. Diese Interviewer kommen auch nicht vom Kreis, sondern von IT.NRW, dem ehemaligen Statistischen Landesamt.

„Die Interviewer werden sich per Post drei bis fünf Tage vorher anmelden, so dass sich die 5 Prozent der ausgewählten Haushalte auf die erneute Befragung einstellen können“, so Sandra Berg.