Olpe: Bei Vandalismus auf frischer Tat erwischt

wS/po/wf.   Olpe   –   Am Dienstagmorgen teilte gegen 02:30 Uhr ein Anwohner der Polizei Olpe telefonisch mit, auf dem Spielplatz in Rüblinghausen würden sich mehrere Jugendliche aufhalten und es höre sich so an, als werde der Spielplatz „auseinander genommen“. Eine in der Nähe befindliche Streife näherte sich daraufhin dem Einsatzort, verließ allerdings schon außerhalb der Sicht- und Hörweite das Fahrzeug und „schlich sich an“.

Der Beamte konnte beobachten, wie ein junger Mann einen größeren Gegenstand in den Bachlauf warf und sich anschließend anderen Jugendlichen gegenüber lachend „mit der grandiosen Tat“ brüstete. Der Polizeibeamte gab sich nun zu erkennen und stellt die Personalien der anwesenden Jugendlichen fest. In dem Bachlauf neben dem Spielplatz lagen drei ca. 2 Meter lange Lattenzaunelemente, ein Holzpfosten sowie ein Lattenzauntor. Der auf frischer Tat beobachtete Jugendliche stritt die Tathandlung zunächst ab, räumte dann auf Vorhalt jedoch ein, die Sachbeschädigungen (allein) begangen zu haben. Die anderen Jugendlichen hatten wohl nur zugesehen. Der deutlich unter Alkoholeinfluss (0,82 o/oo) stehende 18-Jährige aus Drolshagen zeigte sich im weiteren Gesprächsverlauf  letztlich auch einsichtig und erklärte, er werde für den Schaden aufkommen und sich am Folgetag selbstständig mit der Stadt Olpe in Verbindung setzen.

Ihn erwartet neben den Kosten für die Wiederherstellung des Zaunes eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Der Schaden dürfte ca. 500 € betragen.