9000 Stangen Zigaretten sichergestellt

 

wS/po/wf.  Siegen – Ein Klein-Lkw reichte kaum aus, um die entwendeten Zigaretten sicherzustellen. Begonnen hat die ganze Geschichte bereits am 18.12.2011 bei einer Spedition in Köln. Dort bedrohte ein 22-jähriger ehemaliger Fahrer einen Kollegen, so dass dieser eine Lkw-Ladung Zigaretten in Siegen ablieferte. Eigentlich sollte die Ware nach Thüringen geliefert werden, wo sie nie ankam. Stattdessen erstattete der Fahrer dort Anzeige, weil ihm die Zigaretten angeblich bei einer Rast vom Lkw gestohlen worden waren. Zurück in Köln offenbarte sich der Lkw-Fahrer seinem Chef, der daraufhin die Polizei informierte.

Nun folgten umfangreiche Maßnahmen der Siegener Polizei, da zu vermuten war, dass die Zigaretten in einem Wert von circa 300.000,- Euro sich noch in einer Siegener Wohnung befinden.

Am Dienstag, 20.12.2011, gegen 16:00 Uhr, war es dann soweit: Der 27-jährige Wohnungsinhaber verließ die Wohnung mit einer, mit Zigarettenstangen gefüllten, Plastiktüte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und die Wohnung nun durchsucht. In der Wohnung befanden sich fast 300 Kartons mit Zigaretten. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnten der oben genannte 22-Jährige, sowie ein 25-jähriger Mittäter festgenommen werden.

Foto: Polizei

 

ANZEIGE