Weihnachtsgedicht von Peter Trojak – Denk ich an Weihnacht….

Denk ich an Weihnacht
fällt mir ein,
kein Kind mehr sollte traurig sein,
kein Kind mehr sollte hungern
und in den Straßen „lungern“,
kein Kind mehr sollte sterben,
an Krankheiten, die wir vererben,
oder durch Raserei auf Straßen,
wenn Betrunkene am Steuer saßen.

Denk ich an Weihnacht
fällt mir ein,
nirgendwo soll Krieg mehr sein,
nirgendwo soll`n Menschen fallen,
oder Klagelieder hallen,
nirgendwo soll`n Gräber sein,
wo man legt Soldaten rein.

Denk ich an Weihnacht
fällt mir ein,
überall soll Liebe sein,
Liebe zu Mensch
und Liebe zu Tier,
Liebe zu dir
und auch Liebe zu mir,
Liebe zu allen auf diesem Planet,
Liebe, so lang` diese Welt besteht.

Denk ich an Weihnacht
fällt mir ein,
kein Wald mehr soll gestorben sein,
kein Tanker mit Öl mehr untergeh`n,
kein Unglück gescheh`n, dass wir nicht versteh`n.

Denk ich an Weihnacht
fällt mir ein,
SO wird`s nie auf der Erde sein,
EWIG wird es Kriege geben,
EWIG werden wir nie leben,
EWIG werden wir Krankheiten erben,
EWIG werden Menschen sterben,
EWIG Kinder traurig sein,
DAZU FÄLLT MIT NICHTS MEHR EIN!!!

–Peter Trojak–

ANZEIGE