Betrugsverdacht – Polizei nimmt drei Frauen aus Dortmund fest

wS/po   –   Siegen   –   Siegener Polizeibeamte nahmen am Montagnachmittag drei Frauen aus Dortmund vorläufig fest, die im Bereich der Siegener Innenstadt mittels eines Zettels für angeblich mildtätige Zwecke Spenden gesammelt hatten.

Der Zettel beinhaltete jedoch  weder eine Organisation, für die diese Spende gedacht gewesen wäre, noch sonstige Inhalte, die darauf schließen ließen, dass es sich hierbei um eine rechtmäßige Spendenaktion handelte.

Somit bestand der Verdacht, dass die drei aus Osteuropa stammenden Frauen die Spendengelder zum Eigenbedarf einbehalten wollten.

Da die Frauen auch keinen festen Wohnsitz in Deutschland nachweisen konnten, wurden sie vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Betrugsverdachts gegen die Frauen.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]