Auch 2012 viele sportliche Aktivitäten und Beitragsstabilität

wS/oo    Siegen   –  Etwas weniger Versammlungsteilnehmer wie in den letzten Jahren konnte der 1. Vorsitzende Hans Werner Krämer zur diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen. Eine nennenswerte Veränderung lautet seine Bilanz der ordentlichen Mitgliederversammlung der Judofreunde Siegen-Lindenberg.

Doch diese Veränderung, nämlich Claudia Heimanns Rücktritt als Geschäftsführerin, die wegen ihrer beruflichen Veränderung den Aufgaben so Heimann „nicht mehr gerecht werden kann“, konnte auf Grund der Kürze, nicht adäquat ergänzt werden. Und so bleibt die Stelle des Geschäftsführers bis auf weiteres unbesetzt und wird vom Gesamtvorstand mitgetragen. Die Mitgliederzahlen stiegen leicht, und trotz größerer Sportaktivitäten, woran der Verein auf alle Fälle festhalten will, gab es ein positives Finanzergebnis, was erfreulicher Weise wieder mal eine Beitragsstabilität zur Folge hat.

Auch 2011 lebte der Verein auf sportlich großem Fuß, wie die Erfolgszahlen widerspiegeln. Dazu trug aber nicht mehr nur unser Aushängeschild Julia Rotthoff bei, denn auch die beiden Newcomer Ron Ahnert und Sinah Burgmann staubten bei großen Turnieren ebenfalls richtig gut ab. Im Geschäftbericht schwärmte Heimann über dass vielseitige Vereinsangebot und gratulierte nochmals Hans-Werner Krämer für seine Nominierung als Kampfrichter zur Universiade in China und Bernd Stausberg für seine Auszeichnung beim Stadt Sportverband.

2012 wird auch wieder das schon traditionell Pfingsttrainingscamp, und das zum siebten Mal stattfinden, zu dem als Referent kein geringerer als Olympiasieger und Ex-Bundestrainer Frank Wienecke nach Siegen kommt. Im abschließenden Fazit der Geschäftsführerin, war zu hören, dass Dank der großen Unterstützung von Trainern, Förderern, Sponsoren und der Eltern der jungen Sportler, die Judofreunde Siegen ein sehr lebendiger Verein sind.

Bei den Neuwahlen gab es folgende Ergebnisse: Bernd Stausberg (Pressewart) und Manuel Gabsa (Jugendleiter) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Sozialwart fungiert jetzt Xaver Stausberg für den ausscheidenden Timo Wissel. Als Kassenprüfer wurde Henning Burgmann gewählt. Aber nicht die Funktionsträger standen im Brennpunkt, vielmehr die zu ehrenden Vereinsjubilare und besten  Sportler des Jahres 2011.

Jubilare gab es diesmal zwei, die aber leider nicht persönlich anwesend sein konnten. Für Dieter Beyer gab es für 40 jährige Treue ein Präsent. dass ihm nachgereicht wird. Beyer damals Kämpfer in der Männermannschaft die an der Bundesliga kratzte, ist heute der Hauptförderer der Judofreunde Siegen.

Zweiter Jubilar ist das fördernde Mitglied Berthold Schneider der schon 25 Jahre dabei ist. Dann wurde es spannend denn Trainer Hartmut Schneider kürte die besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2011.

Die anwesenden Sportler bei ihrer Ehrung v.l.: Erena Fligg, Jannis Birlenbach, Remko Siebel, Nadja u. Timo Köbernik, Ron Ahnert, Verena Serra, Johannes Curdt, Manuel Gabsa, Vanessa Serra, Sinah Burgmann, Xaver Stausberg, Julia Rotthoff, Felina Klappert und Steffen Gabsa

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]