„Kunst im Wald“: Freizeit-, Reit- und Therapiehof Sonnenblume

wS/ksw  Netphen-Werthenbach   -11.06.2012  –  Der Freizeit-, Reit- und Therapiehof Sonnenblume der Familie Jung lädt am Sonntag, 17. Juni, 11:00 bis 14:00 Uhr, gemeinsam mit Waldland Hohenroth, der Psychologischen Beraterin Heike Jung und der Diplom-Biologin Ursula Siebel von der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein zu einer Vorstellung des Hofs und einer Wanderung nach Netphen-Werthenbach ein. Treffpunkt ist beim Hof Sonnenblume. Das Teilnahmeentgelt beträgt 25 Euro, Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 02737 3309 oder 0175 8308048 erforderlich.

Auf einem Streifzug durch die Wälder rund um den Freizeit-, Reit- und Therapiehof sollen die Teilnehmer mit offenen Augen und voller Konzentration auf die Natur auf die Suche nach Motiven gehen. Eine skurrile Wurzel, ein kuschliges Moospolster mit vielen Moosarten und Grüntönen oder ein dekorativer Pilz sind gesucht. Solche und ähnliche Funde können noch einen passenden Rahmen bekommen, vielleicht aus Laub oder Hölzern. Ein Erinnerungsfoto zum Mitnehmen wird im Anschluss an die Wanderung gerne ausgedruckt.

Selbstverständlich kommen auf der Wanderung auch die naturkundlichen Hintergründe nicht zu kurz. Fragen, wie zum Beispiel, ob Pilze eigentlich Pflanzen sind, wozu abgestorbenes Holz im Wald gut ist und wie man Moose und Farne von Blütenpflanzen unterscheidet, werden gerne beantwortet.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]