Rönkhausen: Radladerfahrer „schottert“ PKW

wS/po  –  Rönkhausen  –  22.07.2012  –  Auf dem Betriebsgelände der Deutschen Bahn in Rönkhausen kam es zu einem Streit zwischen dem Fahrer eines Radladers und einem PKW-Führer. Der PKW-Fahrer hatte sein Fahrzeug ungünstig, aber nicht verkehrsbehindernd im Wirkungsbereich des Radladers abgestellt. Da keiner der Beiden einlenken wollte, ergriff der Fahrer des Radladers die Initiative und kippte eine ganze Schaufel mit Schotter direkt neben den Wagen seines Kontrahenten, um sein Wegfahren zu verhindern. Der Schotter fiel dabei teilweise auf das Autodach und beschädigte den Wagen. Auch nach Eintreffen der Polizei wollte sich der Bauarbeiter nicht beruhigen, so dass sein Bauleiter ihm das Weiterarbeiten für den heutigen Tag untersagen musste. Eine Strafanzeige wurde durch die Polizei gefertigt.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]