SMS und Diakonie in Gesprächen

wS/kr  –  SMS / Diakonie  –  Die Verantwortlichen von Diakonie in Südwestfalen und SMS Siemag nehmen mit großer Sorge die öffentliche Diskussion über die Zukunft der Betriebsstätte Kredenbach des Diakonie Klinikums – Bernhard-Weiss-Klinik – wahr.

Auf ausdrücklichen Wunsch aller Beteiligten ist Pastor Günther Barenhoff, Vorstandssprecher der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, um Moderation in der aufgetretenen Konfliktsituation gebeten worden.

Inzwischen wurden mehrere Gespräche zwischen den Beteiligten geführt. Sie sind sich darin einig, den Standort des Krankenhauses in Kredenbach auf jeden Fall zu erhalten. Gleichzeitig weisen SMS Siemag und Diakonie darauf hin, dass sie sich nicht als Kontrahenten verstehen.
Die Gespräche sollen spätestens Mitte August weitergeführt werden, sobald alle Verantwortlichen aus dem Urlaub zurückgekehrt sind. Dabei soll insbesondere erörtert werden, wie mit abgestimmten Standort- und Medizinkonzept die Zukunftssicherung des Krankenhauses Kredenbach fortgesetzt werden kann.

Gemeinsam wird das Ziel verfolgt, dem großen Wunsch der Bevölkerung entsprechend das Krankenhaus wirtschaftlich und mit hoher Qualität fortzuführen.

Bild: wirSiegen.de Archiv

72 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute