Noll-Elf fährt ersten Dreier in der Fremde ein

wS/jk – Erlinghausen/N’Schelden – 22.10.2012 – Der SuS Niederschelden hat den ersten Auswärtsieg der laufenden Saison errungen. Bei RW Erlinghausen gewann der Landesliga-Aufsteiger mit 2:0 (0:0). Die Noll-Elf, die nach der bitteren 1:3-Pleite in Finnentrop eineinhalb Wochen pausierte, feierte dabei ihren zweiten Dreier in der aktuellen Spielzeit und bleibt auf einem Nichtabstiegsplatz.

Durch Tore von Anouar Jemili und Dennis Hees siegte Niederschelden souverän in der Ferne: „Die Vorgaben wurden hundertprozentig umgesetzt“, lobte Trainer Gerhard „Fanja“ Noll. Nach schweren Tagen für sein Team nach der Niederlage gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt aus Finnentrop war seine Mannschaft auf Wiedergutmachung aus.

Ausschlaggebend für den Niederschelder Erfolg war dabei eine gute Defensive: Gegen Erlinghausen, das in acht Spielen bereits 25 Tore geschossen hatte, ließ der SuS kaum Chancen zu und nutze seine eigenen. Laufbereitschaft, Einsatz und Taktik stimmten. Der Niederschelder Plan ging auf.

Mit einem 18-Meter-Schuss konnte Anouar Jemili in der 55. Minute das zu diesem Zeitpunkt lange überfällige 1:0 erzielen. Denn schon im ersten Durchgang hätte er mit einem Weitschuss treffen können.

Der Ball wurde aber noch vom Erlinghausener Keeper über die Latte gelenkt. Nach Vorlage von Dennis Noll sorgte SuS-Stürmer Dennis Hees schließlich für die Entscheidung und hätte wenige Minuten vor Abpfiff das Ergebnis noch nach oben schrauben können.

RW Erlinghausen – SuS Niederschelden 0:2 (0:0).
Niederschelden: Düzgün, Meyer, Dicke, Noll, Absi (85., Löhl), Dreyße, Jemili (80., Biro), Reuter, Gajdzis (65., Schmidt), Jung, Hees. – Tore: 0:1 Anouar Jemili (55.), 0:2 Dennis Hees (82.). – Schiedsrichter: Meinolf Adler (Schmallenberg).

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]