Siegener Reservisten erleben rabenschwarzen Tag in Neheim

wS/jk – Neheim/Siegen – 07.10.2012 – Die zweite Mannschaft von Sportfreunde Siegen verliert ihr zweites Saisonspiel. Beim SC Neheim unterlag die Cartus-Elf mit 2:3 (1:3). Dabei wurden die Siegener bereits in den ersten zehn Minuten kalt erwischt. Binnen sieben Minuten fielen hier gleich drei Gegentreffer.

Jeweils nach Standardsituationen Lukas Berens (2.) und Oliver Busch (4.), als die Verteidiger nicht präsent waren. „Die Anfangsphase haben wir komplett verschlafen“, urteilte Trainer Daniel Cartus. Aufgrund einer Verletzung musste Torwart Stefan Kemmerling ausgewechselt werden und Dustin Lohmann hütete fortan das Tor. Zu allem Überfluss sorgte ein Eigentor (7.) von Eugen Litter für das 3:0.

Drei Gegentore in zehn Minuten

„Ein rabenschwarzer Tag für uns. Das war nicht wirklich schön anzuschauen, was die Mannschaft da zeigte“, war Trainer Daniel Cartus bedient. „An der Einstellung hat es nicht gelegen. Nur spielerisch hat das nicht hingehauen“, so der Siegener Coach weiter. Durchaus war der Kampfgeist seiner Truppe zu erkennen. Immerhin war man nach dem verschlafenen Beginn um Schadensbegrenzung bemüht.

Mike Schrage schoss nach 30 Minuten das 1:3 und dann verkürzte der eingewechselte Ardian Kameraj in der 65. Minute auf 2:3. Es sollte aber nicht mehr reichen. „Einen 0:3-Rückstand nach zehn Minuten konnte man dann nicht mehr aufholen. Da hätten wir schon zu Spielbeginn wacher sein müssen“, kommentierte Daniel Cartus.

SuS Langscheid/Enkhausen – TuS Erndtebrück II 3:2 (1:0).
Erndtebrück: Böcher, Faak, Öhm, Müther (46., Czornik), Genc, Öncü, Schmidt, Wanke (66., Novakov), Cebi, Thorbeck, Diehl (76., Skoumal). – Tore: 1:0 Julian Gawenda (22.), 2:0 Florian Schuberth (59.), 2:1 Benjamin Thorbeck (68.), 3:1 Schuberth (81.), 3:2 Thorbeck (86.). – Schiedsrichter: Christian Tendyck (Bochum).

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]