Schülerinnen schulen Schüler in gesunder Ernährung und Bewegung

wS/drk  –  Siegen  –  24.01.2013  —  Auszubildende der Kinderkrankenpflegeschule schulen Grundschüler und Kindergartenkinder in Bewegung und Ernährung  —  Angehende Gesundheit- und Kinderkrankenpfleger/innen initiieren innerhalb ihrer Ausbildung ein Projekt zur Gesundheitsförderung in Kooperation mit der Geisweider Grundschule und der Evangelischen Kindertagesstätte „Ortsmitte“

Mit gesunderer Ernährung und Bewegung kann man nicht früh genug anfangen. Das haben sich auch die Schüler/innen der Kinderkrankenpflegeschule der DRK-Kinderklinik Siegen auf dem Wellersberg gedacht und initiieren innerhalb ihrer Ausbildung ein Projekt zur Gesundheitsförderung in Kooperation mit der Geisweider Grundschule und der Evangelischen Kindertagesstätte „Ortsmitte“. Mit dem Projekt verfolgen sie das Ziel, gesundheitsfördernde Verhaltensweisen bei den Kindern anzubahnen, womit die Entwicklung einer gesunden Lebensweise erreicht werden soll. Die Inhalte zu den Themen Ernährung und Bewegung werden von den angehenden Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/innen altersentsprechend spielerisch und anschaulich vermittelt. Dabei orientieren sich die Schüler/innen an der Ottawa-Charta der WHO (1986), die Gesundheitsförderung als Prozess definiert – „um den Menschen ein hohes Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie somit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen“.

Konkret wurde das Projekt am 24. Januar morgens in der Geisweider Grundschule in der Klasse 2b in Form einer Bewegungsschulung mit den Grundschulkindern in den ersten zwei Stunden umgesetzt. Nachmittags besuchten die angehenden Pflegekräfte die Evangelische Kita „Ortsmitte“ und vermittelte den Kindergartenkindern Grundzüge einer bewussten und gesunden Ernährung.

Wie sich aus der Berufsbezeichnung Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in bereits ableiten lässt, widmet sich diese Berufsgruppe nicht ausschließlich der Pflege kranker Kinder, sondern befasst sich auch damit, die Gesundheit der Menschen durch Beratung, Schulung und Anleitung zu fördern und zu erhalten. Mit der Verabschiedung der bundesgesetzlichen Regelung für die Berufe in der Krankenpflege 2003 wurden diese Aufgaben der Gesundheitsförderung und Prävention gesetzlich verankert.

Bewegungsschule mit Schülerinnen und Schülern der 2. Klasse der Geisweider Grundschule

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]