Briefmarkenfreunde Netphen bieten kostenlose Schnuppermitgliedschaft

wS/ne  –  Briefmarkenfreunde Netphen e.V.  –  13.02.2013  –  Erstmals fand die Mitgliederversammlung der Briefmarkenfreunde Netphen e.V. im Gasthaus Klein in Netphen-Deuz statt.

Zunächst blickte Vorsitzender Wilfried Lerchstein auf die zahlreichen Vereinsaktivitäten in 2012 zurück. Höhepunkte des Vereinsjahres waren die gemeinsam mit den Siegener Sammlerfreunden ausgerichteten Großtauschtage am 28. April im Kolpinghaus in Siegen-Weidenau und am 24. November in der Georg-Heimann-Halle in Netphen.

Auch die Teilnahme am 1. Familientag am 2. September im Freizeitpark in Netphen mit Briefmarkenpreisrätsel, Malwettbewerb und Briefmarkenweitwurf war ein großer Erfolg.

Ebenfalls wurden wieder gemeinsame Fahrten zu philatelistischen Großereignissen, u. a. in Essen und Mainz, organisiert.

Der Kassierer Martin Reber erläutert danach in seinem Kassenbericht die Einnahmen und Ausgaben 2012. Danach kann der Verein auch in Zukunft ohne finanzielle Sorgen wirtschaften.

Nach der Entlastung des Vorstands wurde Udo Leibling zum Nachfolger des ausscheidenden Kassenprüfers Peter Solbach gewählt. Bei der turnusmäßigen Neuwahl des stellvertretenden Vorsitzenden wurde Manfred Heide einstimmig wiedergewählt. Auch der Kassierer Martin Reber wurde bei der anschließenden Wahl einstimmig in seinem Amt bestätigt. Als neuer Katalogwart verstärkt Paul Riedel in Zukunft den Vereinsvorstand.

Anschließend wurden 6 langjährige Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt. Helene Severloh und Walter Stötzel für 15 Jahre Mitgliedschaft, Klaus-Peter Ley und Wilfried Lerchstein für 20 Jahre, sowie für 35 Jahre Manfred Heide und für 40 Jahre Peter Solbach. Alle anwesenden Jubilare erhielten eine Urkunde und das Buchpräsent „Eduard Ley: Unsere Eisenbahn im Heimatmuseum Netpherland“ überreicht und posierten hiermit für ein Gruppenfoto.

Um die derzeitige Vereinsmitgliederzahl von 40 zu steigern, beschloss die Versammlung, für neue Vereinsmitglieder auf deren Wunsch eine einjährige kostenlose Schnuppermitgliedschaft einzuführen.

Das BDPh-Projekt „Bildung + Briefmarke“ soll mit Unterstützung durch die Stadtverwaltung Netphen in die Netpher Schulen hineingetragen werden. Auch eine philatelistisch betreute Briefmarkengruppe für interessierte Schüler soll angeboten werden.

Auch an den Jubiläumsveranstaltungen „775 Jahre Netphen“ wollen die Briefmarkenfreunde Netphen teilnehmen und sind in die Vorbereitung des Festwochenendes vom 15. – 17. August 2014 eingebunden. Auch hierfür sollen, sobald das Jubiläumsmotto festgelegt ist, die Netpher Schulen angesprochen werden (u. a. Malwettbewerb zur Gestaltung von Sonderstempel, Briefmarken und Ganzsachen Individuell sowie von Schmuckzudrucken für Jubiläumsbelege).

Im Zentrum des Vereinslebens stehen auch weiterhin die monatlichen Tauschtreffen im Heimatmuseum Netpherland, die auch dieses Jahr wieder immer am 2. Sonntag im Monat vormittags von 10 – 12 Uhr stattfinden. Hier können auch von jedermann geerbte Briefmarkensammlungen zur kostenlosen Begutachtung vorgelegt werden.

Weitere Informationen zu den Themen Briefmarkensammeln und Tauschtage sind bei Wilfried Lerchstein, Heideweg 8, 57250 Netphen, Tel.: 02737 – 1216 oder unter www.briefmarkenfreunde-netphen.de erhältlich.

(von links) die geehrten Vereinsjubilare Peter Solbach, Klaus-Peter Ley, Wilfried Lerchstein und Helene Severloh.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]