Großeinsatz der Polizei am Wilnsdorfer Autohof

wS/BS 02.Februar 2013 Wilnsdorf Schon wieder sorgten durchreisende Fussballfans für einen Großeinsatz der Polizei im Siegerland. Gegen 17:20 Uhr trafen zwei Reisebusse mit Fussballfans aus Aue am Wilnsdorfer Autohof ein. Doch statt sich in Ruhe ihr Essen bei Burger King zu holen, sorgten Sie bei den Angestellten und Gästen für Angst und Schrecken. Blumenkübel wurden geworfen, Servietten und Strohhalme im ganzen Laden verteilt. Die Angestellten lösten einen Überfallalarm aus und alarmierten telefonisch die Polizei.
Neben Einsatzkräften aus dem gesamten Kreis Siegen rückten auch Streifenwagen der Autobahnpolizei an. Beim Eintreffen der ersten Streifenwagen waren die Fans allerdings friedlich. Die rund zwanzig Polizisten, sowie ein Polizeihund sicherten die Abreise der Fans ab.
Aue spielte gegen den 1. FC Köln und verlor die Partie 2:1.
Fotos. BS

Anzeige – bitte beachten Sie die Angebote unserer Partner