Kradfahrer kracht in Kreisel – schwer verletzt

WS/BS Lippe.16.02.2013 Schwere Kopfverletzungen erlitt ein 56-jähriger Kradfahrer am Samstagnachmittag gegen 14:20 Uhr bei einem Alleinunfall im Kreisverkehr kurz vor dem Siegerlandflughafen. Nach ersten Angaben der Polizei befuhr der Fahrer mit seinem Krad die B54 aus Richtung Burbach kommend und übersah den vor über einem Jahr errichteten Kreisverkehr. Er prallte mit seinem Krad samt Beiwagen in die Absicherung des Kreisels und blieb schwer verletzt auf der Straße liegen. Durch den herbeieilenden Rettungsdienst wurde er unter notärztlicher Begleitung in ein Siegener Krankenhaus eingeliefert.

Polizei und Rettungskräfte staunten nicht schlecht, als bei dichtem Nebel und Temperaturen um den Gefrierpunkt der Alarm zu einem Verkehrsunfall mit Krad schrillte, denn allzu viele Motorräder finden sich zu dieser Jahreszeit noch nicht auf den Straßen.
Einen traurigen Rekord hat der Mann also schon aufgestellt. Er verursachte den vermutlich ersten Kradunfall des Jahres im Kreis Siegen-Wittgenstein.


Fotos: wirSiegen.de
.
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]