Matthias Hagner wird U23-Trainer bei Sportfreunden

wS/sp – Siegen – 11.04.2013 – Der Verein Sportfreunde Siegen hat Matthias Hagner als neuen Trainer für die U23-Mannschaft ab dem 1. Juli 2013 verpflichtet. Der 38-jährige Ex-Bundesligaprofi erhält einen Ein-Jahres-Vertrag. Der gebürtige Gießener blickt auf eine erfolgreiche Karriere im Profi-Fußball zurück, gewann 1997 mit dem VfB Stuttgart den DFB-Pokal und stand ein Jahr später mit den Schwaben im Europapokal-Finale der Pokalsieger. In der ersten Bundesliga kommt Matthias Hagner auf über 100 Spiele für den VfB, Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach. Dazu kommen rund 80 Einsätze in der zweiten Bundesliga (FSV Frankfurt, 1. FC Saarbrücken, SpVgg Greuther Fürth).

Seit 2011 ist Hagner als Trainer tätig, zuerst beim Verbandsligisten VfB Gießen und in dieser Saison trainiert der ehemalige Mittelfeldspieler den hessischen Oberligisten FSV Braunfels. In der Saison 2006/2007 hatte er bereits die U23 von FSV Frankfurt betreut.

„Das ist für uns ein absoluter Glücksfall. Matthias Hagner ist ein ausgewiesener Fußball-Kenner, der noch vor wenigen Jahren im Profi-Fußball jede Menge Erfahrungen gesammelt hat und genau weiß, wie das Geschäft funktioniert. Er lebt in Herborn und hat eine neue Aufgabe gesucht. Wir haben gute Gespräche gehabt und wir als Verein Sportfreunde Siegen können froh darüber sein, mit ihm einen Top-Mann für die wichtige Aufgabe der Spielerausbildung in unserer U23 gefunden zu haben“, so Siegens sportlicher Leiter Lutz Lindemann.

„Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe, das ist für mich eine gute Möglichkeit, weiter Erfahrungen im Trainerbereich zu sammeln – und das bei einem Traditionsverein wie Sportfreunde Siegen“, sagte Matthias Hagner.

Dalman verlängert und wird Co-Trainer

An der Seite Hagners wird in der kommenden Saison als Co-Trainer der Regionalliga-Spieler Serkan Dalman agieren. Der 25-Jährige hat seinen Vertrag als Spieler der ersten Mannschaft bei den Sportfreunden verlängert und übernimmt zusätzlich die Aufgabe als Assistent bei der U23. „Das ist eine optimale Lösung. Wir werden die Fokussierung auf die U23 und auf die Durchlässigkeit und Talentförderung von der Jugend über die U23 in die erste Mannschaft weiter verstärken. Wer sonst könnte da als leuchtendes Beispiel für die Sportfreunde-Nachwuchsspieler vorangehen, wenn nicht Serkan, der seit 21 Jahren im Verein ist? Er wird ganz eng mit Matthias Hagner an der Mannschaft arbeiten und bildet dazu als aktiver Spieler der Regionalliga-Mannschaft ein perfektes Bindeglied“, so Lindemann.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]