Mutter und 2 Kinder nach Küchenbrand verletzt

wS/oo – Siegen-Weidenau – 17.05.2013 – Zu einem Küchenbrand kam es am Freitagmorgen gegen 8:45 Uhr im Felsenweg in Weidenau in einer Erdgeschosswohnung. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurden dabei eine 23-Jährige sowie zwei Kinder im Alter von sechs und einem Jahr mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Brand entstand, als die 23-Jährige eine Kühltasche mit Medikamenten auf den Elektroherd gestellt hatte. In einem unbeobachteten Augenblick hatte eines der beiden Kinder die Herdplatte eingeschaltet und kurze Zeit später stand die Kühltasche lichterloh in Flammen. Die Frau versuchte noch die Flammen zu löschen, alamierte dann die Feuerwehr und brachte sich und die Kinder in Sicherheit.

Die Feuerwehr der hauptamtlichen Wache sowie des Löschzuges Weidenau begannen die restlichen Flammen zu löschen und lüfteten die Wohnung. Bevor die Kinder im Rettungswagen untersucht wurden, erhielten sie als kleines Trostpflaster einen Teddy von den Rettungsassistenten überreicht, womit dann auch weitere Tränen überflüssig waren.

Auch die 23-Jährige wurde behandelt. Die Brandopfer erlitten Rauchgasvergiftungen durch den brennenden Kunststoff. Über den Brandschaden konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

.
Anzeige/Werbung

Douglas Parfümerie