Malteser empfehlen: Vor der Urlaubsfahrt Verbandkasten kontrollieren

wS/ma Netphen. Wenn sich die Blechlawinen zum Start der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen in Gang setzen und Familien mit Kind und Kegel in den Urlaub aufbrechen, dürfen Sonnenschutz, Badehose und Schwimmreifen nicht fehlen. Aber auch der Verbandkasten ist in jedem Auto seit über 30 Jahren Pflicht. Die Malteser aus Netphen empfehlen: „Vor der Fahrt in die Ferien sollte der Verbandkasten auf Vollständigkeit und Verfallsdatum überprüft werden“, so Uwe Vogelsang von den Maltesern.

Ob Heftpflaster, Verbandpäckchen oder Rettungsdecke: Was in den Kasten gehört, ist nach DIN 13 164 genau festgelegt. „Anhand des Inhaltsverzeichnisses, das in dem Kasten zu finden ist, kann jeder überprüfen, ob er komplett ist oder irgendetwas fehlt“, erklärt Uwe Vogelsang. „Mal ganz ehrlich – wann haben Sie das letzte mal in den Verbandkasten geschaut? Daher empfehlen wir ebenfalls einen Blick auf das Verfallsdatum zu werfen. Ist es überschritten oder fehlt es auf dem Verbandkasten ganz, muss er unbedingt ausgetauscht werden. Sonst besteht zum Beispiel die Gefahr, dass die Pflaster nicht mehr kleben oder die steril verpackten Verbandmittel nicht mehr steril sind und die Gefahr von Infektionen bei der Verwendung steigt.“

„Wissen Sie und Ihre Mitfahrer wo sich der Verbandkasten im Auto befindet? Es nützt nichts, wenn der Verbandkasten während der Urlaubsfahrt irgendwo unter Koffern und Taschen im Kofferraum verstaut ist. Im Notfall kostet das Suchen viel zu viel wertvolle Zeit“, warnen die Netpher Malteser. Ihr Tipp:„Verstauen Sie ihn griffbereit und vor der Sonne geschützt, damit der Inhalt nicht beschädigt wird.“

Zu einem vollständigen und „frischen“ Verbandkasten gehören auch „frische“ Kenntnisse in Erster Hilfe. „Bei vielen Fahrern liegt der Kurs in ,Lebensrettenden Sofortmaßnahmen’ schon Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte zurück. Sie erinnern sich zwar, dass es eine stabile Seitenlage gibt, aber nicht, wie sie aussieht“, daher raten die Malteser, die Erste-Hilfe-Kenntnisse regelmäßig aufzufrischen, um im Ernstfall schnell und kompetent helfen zu können.

Die Malteser bieten auch eine Erste-Hilfe-App für Ihr Mobiltelefon an. Interaktiv wird der Nutzer zu den richtigen Notfallmaßnahmen geführt. Mit Bildern und kurzen Texten werden die wichtigsten Handlungen Schritt für Schritt erklärt.
Allerdings kann eine solche App, eine Erste-Hilfe-Kurs und praktische Übungen niemals ersetzen. Downlod über : http://www.malteser.de/erste-hilfe-app

verbandkasten_urlaub

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .

104 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute