Sportfreunde Siegen finden Team-Lösung für Posten des Sportlichen Leiters

wS/sp – Siegen – Mit einer Teamlösung für die Position des Sportlichen Leiters wird Sportfreunde Siegen in die anstehende Saison in der Regionalliga West gehen. Die sportlichen Entscheidungen der beiden Herren-Teams werden von Cheftrainer Michael Boris und U23-Trainer Matthias Hagner in enger Zusammenarbeit mit Jugendmanager Oliver Pagé getroffen. Unterstützt werden sie vom Medienbeauftragten Daniel Schäfer, der sich um organisatorische und administrative Belange kümmert.

MichaelBoris

Siegens Chefcoach Michael Boris füllt voerst zusammen mit U23-Trainer Matthias Hagner und Jugend-Manager Oliver Pagé die Position des sportlichen Leiters bei Sportfreunde Siegen aus. Fotos: Archiv/wirSiegen.de

Die Suche nach einem Nachfolger für den zum 30. Juni 2013 ausgeschiedenen Lutz Lindemann (wir berichteten) läuft dennoch und soll in absehbarer Zeit zum Abschluss gebracht werden. „Wir werden in dieser Personalie keinen Schnellschuss abgeben. Die Besetzung dieser Position muss für den Verein sowohl wirtschaftlich als auch inhaltlich genau passen“, so Ulrich Steiner, Geschäftsführer der Spielbetriebs-GmbH.

Steiner: „Kein Zeitdruck“

Der Vorstand des Siegener Regionalligisten prüft derzeit die eingegangenen Bewerbungen und wird in den kommenden Wochen erste Gespräche in dieser Personalie führen. „Aber wir haben keine Deadline, wir stehen nicht unter Zeitdruck“, so Steiner weiter, „denn die anstehenden Aufgaben und Zuständigkeiten haben wir im Team derzeit gut verteilt, wir sind selbstverständlich handlungsfähig.“

„Wir verfügen durch die Herren Boris, Hagner und Pagé über ein ausgezeichnetes Netzwerk und hervorragenden Fachverstand. Auch für den Fall, dass wir – sollte sich die Möglichkeit ergeben – noch einen Spieler unter Vertrag nehmen wollen“, sagte Steiner zu den Personalien.

Viktoria-Spiel verlegt

Sportfreunde-Geschäftsführer Ulrich Steiner will in Sachen Lindemann-Nachfolge keinen Schnellschuss abgeben.

Sportfreunde-Geschäftsführer Ulrich Steiner will in Sachen Lindemann-Nachfolge keinen Schnellschuss abgeben: „Wir haben keine Deadline.“

Derweil wurde das Heimspiel der Sportfreunde Siegen am 5. Spieltag der Regionalliga West gegen Viktoria Köln auf den Freitagabend, 23. August um 19.30 Uhr verlegt. Dieser Termin wurde vom Westdeutschen Fußball- und Leichtathletik Verband (WFLV) offiziell bestätigt. An den genauen Terminierungen der restlichen Anstoßzeiten der ersten sieben Spieltage kann sich ebenfalls noch etwas ändern.

Sportfreunde Siegen möchte so viele Heimspiele wie möglich auf Freitagabend oder Sonntagnachmittag legen, diese beiden Tage haben sich laut dem Verein in den vergangenen Jahren gegenüber dem Samstag als wesentlich geeigneter für die Zuschauer herauskristallisiert.

Genaue Absprachen mit den gegnerischen Vereinen und dem Verband sowie der Zentralen Informationsstelle für Sporteinsätze (ZIS) stehen noch aus und können eventuell erst nach dem Staffeltag der Regionalliga West am 22. Juli getätigt werden.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .