Öltank-Entsorgung verursacht Umweltverschmutzung im Eisernbach

wS/oo – Siegen-Eiserfeld – Zu einem Öleinsatz wurde die Feuerwehr am Donnerstagabend in die Eiserntalstraße gerufen. Der Bereitschaftsdienst der Hauptamtlichen Wache in Weidenau sowie der Löschzug Eiserfeld rückten aus. Die Anwohner hatten einen Ölgeruch vom Eisernbach wahrgenommen und ein Verkehrsteilnehmer alarmierte daraufhin die Hilfskräfte.

Mit Scheinwerfern beleuchteten die Feuerwehrleute den Bachlauf im Bereich des Hotel-Restaurants „Haus Hennche“. Im Gewässer des Eisernbachs entdeckten sie einen Ölfilm. Eilig wurden mehrere Ölsperren errichtet und Bindemittel ausgestreut.

Wenige Minuten später war auch der Verursacher ausgemacht worden. Im Bereich der Abzweigung Talsbachstraße im Kreuzungsbereich zur Eiserntalstraße hatte ein Hausbesitzer ein Unternehmen damit beauftragt, das Haus zu entkernen. Die Mitarbeiter der Firma hatten im Zuge dessen zwei alte Öltanks im Keller des Wohnhauses abgebrochen und entsorgt.

Doch in den beiden Tanks befanden sich noch einige Liter Ölschlamm, die dann über die Straße in die Kanalisation liefen. Neben der Feuerwehr trafen deswegen auch die Polizei und ein Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Kreises Siegen-Wittgenstein am Einsatzort ein.

Ein Spezialreinigungsunternehmen musste anschließend die Fahrbahn reinigen und auch die Kanalisation mit einigen tausend Litern Wasser durchgespülen. Neben einer Strafanzeige kommt auf die Umweltverschmutzer nun eine saftigen Rechnung zu.




FW-Eiserf-Öl01

FW-Eiserf-Öl06

FW-Eiserf-Öl07

FW-Eiserf-Öl10

FW-Eiserf-Öl12

FW-Eiserf-Öl15

FW-Eiserf-Öl20

FW-Eiserf-Öl19

Fotos: wirSiegen.de
.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .