Knapper Sportfreunde-Sieg in Oberhausen

wS/sp – Oberhausen/Siegen – Ungeachtet dessen, dass Ehrenpräsident Manfred Utsch seinen Rückzug zum Saisonende ankündigte, bleibt Fußball-Regionalligst Sportfreunde Siegen sportlich auf Erfolgskurs. Gab es vor sieben Tagen in Düsseldorf noch eine unglückliche Niederlage, belohnte sich die Elf von Trainer Michael Boris nun in Oberhausen für die gute Arbeit. Am Ende stand ein knapper 1:0 (1:0)-Sieg der Krönchenstädter über RWO.

Nach dem 3:0-Heimerfolg am Dienstag gegen Aachen und dem dritten Auswärtssieg bei den Oberhausenern stehen die Siegener auf dem achten Tabellenplatz der Regionalliga West. Das goldener Tor erzielte Konstantin Möllering nach 28 Minuten. Die Vorarbeit leistete André Dej.

Erzielte das Tor des Tages in Oberhausen: Konstantin Möllering; nach Vorlage von André Dej (im Hintergrund). Foto: Michael Handke

Erzielte das Tor des Tages in Oberhausen: Konstantin Möllering; nach Vorlage von André Dej (im Hintergrund). Foto: Michael Handke

Am Vortag der Partie in Oberhausen hatte Mäzen Manfred Utsch angekündigt, sein finanzielles Engagement zum Saisonende zu beenden (wir berichteten). Die Nachricht hatte keinen Einfluss auf die sportlichen Belangen, denn wie schon in den letzten Spielen zeigte die Boris-Truppe vor allem im ersten Durchgang eine überzeugende Vorstellung. Folgerichtig führte man zur Halbzeit.

Doch nach dem Seitenwechsel mussten die Sportfreunde um den Dreier beim Ex-Bundesligisten noch etwas kämpfen. Rot-Weiß Oberhausen kam besser in die Partie. Doch die Siegener standen in der Defensive solide, was der Garant dafür war, dass die englische Woche mit der vollen Punktausbeute zum Abschluss gebracht wurde.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .