Knattern und Tuckern auch für Kids ein Spaß

Modell4

wS/oo  – Wilnsdorf  – Zwei Tage lang knatterte und tuckerte es in der Wilnsdorfer Festhalle denn hier zogen dicke Brummis, Bagger, Dampfwalzen, Planierraupen, Muldenkipper und Feuerwehrfahrzeuge ihre Runden, nicht in Original sondern im Maßstab 1:16, das heißt die Modelle sind 16 Mal kleiner als die großen Vorbilder.

Eingeladen hierzu hatte die I.G.S. Siegerland e.V. die Interessengemeinschaft für Sport und Modellbau. Zahlreiche Besucher waren gekommen und in den Abendstunden des Samstag gab es den Parcours „by Night“, denn hierbei wurde die Hallenbeleuchtung heruntergefahren, damit die Beleuchtungseinrichtungen der Modelle zur Geltung kamen. So wurden auf dem Speditionshof diverse Güter umgeschlagen. Lkws be- und entladen.

Alle Gabelstapler sind umgebaute und modifizierte Baukastenmodelle, die schon einiges wegschaffen können. Die Baumaschinen haben sogar eine richtige Hydraulik mit bis zu 12 bar Arbeitsdruck. Im Einzelnen konnten die Besucher alle Maschinen in Aktion sehen. Die Modelle werden zu 100 Prozent elektrisch angetrieben. Der Strom wird durch Hochleistungsakkus geliefert. Die Modelle stehen dem Original in nichts nach. Von der korrekten Beleuchtungseinrichtung, über Soundmodule, die die Motorengeräusche simulieren  bis hin zum Allradantrieb können die Kleinen alles bieten. Die Lkws bestehen überwiegend aus Metallgrundbausätzen, die nach eigenem Ermessen und Geldbeutel aus- und umgebaut werden.

Die Interessengemeinschaft für Sport und Modellbau dient der Wahrung, Pflege, Förderung und Ausübung des Modellsports und ergänzenden Sportarten auf der Grundlage von Vertrauen, Hilfsbereitschaft und Kameradschaft. Und so haben die Mitglieder der IGS erfolgreich an der Deutschen Modelltruck Meisterschaft teilgenommen. Austragungsort war in diesem Jahr die Bundeshauptstadt Berlin. Bei dieser Meisterschaft kam es auf die Geschicklichkeit im Umgang mit den Modelltrucks an. Wie sauber kann ein ferngesteuerter Modelltruck über einen festgelegten Wertungsparcours gesteuert werden.

Tanja Schäfer aus Siegen konnte sich in den Kategorien Damen Sattelzug und Damen Gliederzug jeweils den ersten Platz sichern. Bruder Florian Schäfer errang bei den Herren Gliederzug den 2. Platz. In der Kategorie Herren Sattelzug konnte Reiner Schmelzer (Wilnsdorf) den 2. Platz und Florian Schäfer den 3. Platz sichern. Jan Urban aus Netphen errang mit seinen 10 Jahren in beiden Kategorien (Sattel- und Gliederzug) den 4. Platz.

Modell2

Modell3

Modell1Nicht nur die Erwachsenen, auch die Kleinsten hatten ihren Spaß.
.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]
.