725-Jahrfeier wirft ihre Schatten voraus

wS/neu  – Neunkirchen – Noch gut ein halbes Jahr ist es hin, bis mit der Eröffnungsveranstaltung am 16. Mai 2014 die  725-Jahr-Feier Neunkirchens eingeläutet wird. Doch schon jetzt laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Organisatoren leisten ganze Arbeit, damit das Fest im kommenden Jahr in jeder Hinsicht erfolgreich wird. Mit der Cover-Band „Sidewalk“ und den „Südtiroler Spitzbuam“, die am 23. und 24. Mai aufspielen, haben die Veranstalter zwei echte Publikumsmagnete verpflichtet, und sicher wird’s auch an den übrigen Tagen zünftig hergehen. Aber es geht dem Organisationsteam mit Achim Greis an der Spitze nicht nur ums Feiern. „Wir sehen die Festtage auch als eine tolle Möglichkeit, um uns als Dorf – als Ort zum Leben und Arbeiten – zu präsentieren“, erklärt der Neunkirchener Heimatfreund.

Dorffest von Bahnhofstraße bis Kölner Straße

Unlängst fand eine Informationsveranstaltung für alle Gewerbetreibenden statt, die sich an den Feierlichkeiten beteiligen möchten. Eine ganze Reihe interessierter Unternehmen aus der Großgemeinde ließ sich das geplante Konzept vom zuständigen Organisator Gerd Gudelius erläutern: Parallel zum Dorffest, das sich über die Bahnhofstraße, den Bereich zwischen Otto Reiffenrath-Haus und Sparkasse sowie über ein Teilstück der Kölner Straße erstreckt, soll am 17. und 18. Mai ein großer Teil des Ortskern als Präsentationsfläche von Einzelhandel und Gewerbe genutzt werden: Im Otto-Reiffenrath-Haus befinden sich die Ausstellungs- und Aktionsflächen des Einzelhandels. Darüber hinaus stehen die Turnhalle der Grundschule Neunkirchen und ein Zelt auf dem Rewe-Parkplatz für die Gewerbeschau bereit. Auch die Parkplätze in der Ortsmitte können von interessierten Unternehmen genutzt werden.

Forum für ortsansässige Firmen und Betriebe

„Wir möchten den ortsansässigen Firmen und Betrieben ein möglichst großes Forum bieten, damit sie sich den zahlreichen Besuchern ansprechend präsentieren können. Ganz im Sinne der Initiative „Neunkirchener aktiv. Wie wollen wir morgen leben?“ geht es uns natürlich auch darum, wirtschaftlich gut aufgestellt zu sei. Die Gewerbeschau bietet eine gute Gelegenheit, unserer Jugend ihre beruflichen Perspektiven aufzuzeigen“, so der Vorsitzende des Heimatvereins Neunkirchen, Ulrich Capito. „Wer heimatnah einen Ausbildungsplatz bekommt, sieht keine Veranlassung wegzuziehen – und wer in Neunkirchen einen Arbeitsplatz findet, der zieht zu uns“.

Anmeldung für Gewerbetreibende  bis zum 30. November

Noch bis zum 30. November besteht für alle Gewerbetreibenden die Möglichkeit zur Anmeldung. Ihr Ansprechpartner ist Gerd Gudelius, der unter der Telefonnummer 02735 42 49 oder unter gerd.gudelius@thomas-magnete.com kontaktiert werden kann. Für die Zeltfeste ist Sigurt Röder zuständig, der unter 65 70 11 bzw. si.roeder@gmx.de erreicht werden kann. Ansprechpartner für die Dorffeste ist Rudolf Germann (58 69, elru-germann@t-online.de). Alle übrigen Fragen beantwortet Achim Greis. Als Chef des Führungsausschusses laufen bei ihm alle Fäden zusammen. Greis ist unter der Telefonnummer  49 63 bzw. unter greis.a@t-online.de zu erreichen.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]
.