Hilchenbacher Feuerwehren zeigten ihr Können

wS/oo – Hilchenbach – Zu einer gemeinsamen Jahresabschlussübung waren die Löschzüge Hilchenbach und Dachbruch unter Mitwirkung der DRK-Bereitschaft Hilchenbach zum ehemaligen Gebäudekomplex der Firma USH in die Sterzenbacher Straße ausgerückt. Als Übungslage wurde angenommen, dass es im Bereich der Versandabteilung bei Aufräumarbeiten zu einem Brand gekommen war, der sich in Folge der dort gelagerten Verpackungsmittel schnell ausbreitete.

Hierdurch wurden weitere Hallenteile schnell stark verraucht, so dass einigen Mitarbeitern der Fluchtweg ins Freie abgeschnitten wurde. Andere konnten sich nur noch in einen Aufenthaltsraum im Dachgeschoss retten, wobei sich ein Mitarbeiter verletzte und nicht mehr laufen konnte.

Die 6 Verletzten bzw. vermissten Personen mussten schließlich durch die Feuerwehrangehörigen unter anderem über die Drehleiter aus dem Gebäude gerettet werden. Sie wurden anschließend zur medizinischen Betreuung den Helferinnen und Helfern des DRK übergeben.

Insgesamt waren an der Abschlussübung 75 Personen beteiligt, deren Aufgaben von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern – darunter auch Vertreter aus dem Rathaus Hilchenbach – mit Spannung verfolgt wurden. Weitere Bilder in der Fotogalerie!

FW-Üb-Hilch31

FW-Üb-Hilch27

FW-Üb-Hilch33

FW-Üb-Hilch23

FW-Üb-Hilch22

FW-Üb-Hilch14

Fotos: wirSiegen.de

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .