Mit Regionalzug kollidiert: Fahrerin unverletzt

Polizi_bearbeitet-1wS/ots  – Erndtebrück  – 700 Euro Sachschaden, das ist die Bilanz einer äußerst gefahrvollen Fahrt bzw. Bahnüberquerung einer 21-jährigen PKW-Fahrerin. Die junge Frau war am Sonntagabend gegen 20.15 Uhr mit ihrem Kleinwagen auf der Straße „Zum Auerain“ in Womelsdorf in Fahrtrichtung L 720 unterwegs. In Höhe des Bahnübergangs missachtete sie das Andreaskreuz und überquerte die unbeschrankten Bahnschienen, ohne dabei auf einen herannahenden Regionalzug zu achten.

Der Zugführer leitete zwar noch eine spontane Notbremsung ein, konnte einen Zusammenstoß zwischen Zug und Heck des Pkws jedoch nicht vermeiden. Am Pkw und am Personenzug entstand leichter Sachschaden. Personen wurden bei dem Geschehen glücklicher Weise nicht verletzt

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .