Oberstleutnant Dirk Menn zum Oberst befördert

wS/bw – Kreuztal – Am 23. November wurde der Oberstleutnant d. R. Dirk Menn im Kommando Heer in Strausberg zum höchsten für Reservisten erreichbaren Dienstgrad Oberst d. R. befördert. Die Beförderung nahm der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Bruno Kasdorf, vor.

Befoerderung zum Oberst

Dirk Menn trat nach zwei Jahren Wehrdienst am 1. Juli 1984 mit dem Dienstgrad Fähnrich (ROA) d. R. in die Reservisten-Kameradschaft Kreuztal ein. In den 29 Jahren seiner Zugehörigkeit zur RK Kreuztal absolvierte er circa 150 dienstliche Veranstaltungen sowie 66 Wehrübungen in der aktiven Truppe.

Vor fast 2 Jahren wurde Oberst d. R. Dirk Menn auf den Dienstposten des Regimentskommandeurs im Artillerieregiment 100 in Mühlhausen/Thüringen beordert, nachdem er zuvor über fünf Jahre Kommandeur des Artillerieaufklärungsbataillons 113 war. Die Beorderung zum Regimentskommandeur war eine Voraussetzung für seine jetzige Beförderung.

Über die Beförderung von Oberst d. R. Dirk Menn freuen sich nicht nur die Kameraden der RK Kreuztal, sondern auch die Mitglieder der Kreisgruppe Südwestfalen im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .

476 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute