Buchprojekt im Stadtteilcafé Fischbacherberg

Kinder der Fischbacherbergschule und des Städtischen Kinder- und Jugendtreffs lesen aus Tomi Ungerers „Die drei Räuber“ vor. Fotos: Stadt

Kinder der Fischbacherbergschule und des Städtischen Kinder- und
Jugendtreffs lesen aus Tomi Ungerers „Die drei Räuber“ vor. Fotos: Stadt

(wS/si) Siegen – Ein umfangreiches Projekt zur Leseförderung wird seit dem 13. Januar 2014 von der Fischbacherbergschule und dem städtischen Kinder- und Jugendtreff Fischbacherberg, im Stadtteilcafé Fischbacherberg durchgeführt. In Zusammenhang mit einer umfassenden Kinderliteratur- und Bilderbuch-Ausstellung im Stadtteilcafé steht gegenseitiges Vorlesen im Mittelpunkt des Projektes.

Eine bunte Auswahl von Kinderbüchern steht den kleinen und größeren Kindern im Stadtteilcafé zur Verfügung.

Eine bunte Auswahl von Kinderbüchern steht den kleinen und größeren Kindern im Stadtteilcafé zur Verfügung.

Kinder des ersten Unterrichtsjahres und des Kinder- und Jugendtreffs übten mit Unterstützung der Klassenlehrerin und Mitarbeitern des Kinder- und Jugendtreffs im Vorfeld das Lesen und Vortragen aus ausgewählten Büchern. An bislang acht Terminen trugen sie das Geübte im Stadtteilcafé den eingeladenen Kindergruppen der Tagesstätten AWO Familienzentrum Fischbacherberg und evangelisches Familienzentrum bei Kakao und Keksen vor. Über 100 Kinder sind am Projekt als Vorlesende und Zuhörende beteiligt.

Es soll nicht nur das Interesse für Bücher fördern und die Lust am Lesen und Lesen lernen wecken. Die vorlesenden Kinder setzen sich auch mit Textvermittlung und Textverständnis auseinander. Die Ausstellung, die am Freitag, den 31. Januar 2014, endet, ist darüber hinaus Auftakt für eine fächerübergreifende Unterrichtsreihe in der zweiten Klassenstufe.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .