Hilchenbacher Jugendturniere gut angelaufen

Die Jugendturniere des FC Hilchenbach sind gut angelaufen. Am vergangenen Wochenende richteten die Nordsiegerländer ein E- und ein B-Junioren-Turnier aus. Fotos (3): Verein

Die Jugendturniere des FC Hilchenbach sind gut angelaufen. Am vergangenen Wochenende richteten die Nordsiegerländer ein E- und ein B-Junioren-Turnier aus. Fotos (3): Verein

wS/sp – Hilchenbach – Trotz eines kleinen Wermutstropfens am Samstag, da eine Mannschaft ohne Abmeldung nicht in der Ballsporthalle angetreten war, war der Auftakt der Hilchenbacher Jugend-Turnierwochen gelungen.

Spannende und technisch anspruchsvolle Spiele mit hervorragenden Leistungen der Akteure gab es sowohl beim Turnier der E1-Junioren am Samstag als auch bei den B- Junioren am Sonntag. Bei den E-Junioren siegte der Turnierausrichter. Die Hilchenbacher Mannschaft von Christian Schröder und Nico Theusner enttäuschte noch ein wenig in der Gruppenphase, zeigte danach aber eindrucksvoll, dass sie sicher zu den besseren Teams im Kreisgebiet gehören.

Im Endspiel gegen den SV Netphen ließ das Team beim 2:0-Sieg auf jeden Fall nichts anbrennen. Das „kleine Endspiel“ konnte der SV Fortuna Freudenberg gegen SuS Niederschelden mit 1:0 für sich entscheiden. Faire und spannende Begegnungen auch bei den B-Junioren. Am Sonntag waren 12 Teams in drei Gruppen am Start. Die Viertelfinalbegegnungen hießen VfR Rüblinghausen gegen FC Hilchenbach I (2:1), RSV Meinerzhagen gegen JSG Bürbach-Kaan (6:5 nach 7m-Schießen), TSG Adler Dielfen gegen JSG Siegen II (0:1) und FC Eiserfeld gegen FC Hilchenbach II (3:2 nach 7m-Schießen).

Im Halbfinale setzten sich der RSV Meinerzhagen mit einem 2:0 gegen VfR Rüblinghausen und die JSG Siegen II mit 1:0 gegen FC Eiserfeld durch. Im „kleinen Endspiel“ überrannte der FC Eiserfeld den VfR Rüblinghausen mit 4:0. Strahlender Turniersieger wurde durch eine im gesamten Turnier mannschaftlich geschlossenen Leistung der junge B-Jugend-Jahrgang der JSG Siegen.

SAMSUNG CSC

Nach einem spannenden Match gegen die sehr stark agierenden Jungs aus Meinerzhagen stand es nach Ablauf der normalen Spielzeit (12 Minuten) 1:1-Unentschieden. Beim fälligen 7m-Schießen trafen die Dautenbacher einmal mehr ins Netz und gewannen am Ende mit 4:2. Die Ergebnisse:

B-Junioren

Gruppe A: 1. Rüblinghausen (7:4 Tore/9 Punkte), 2. Adler Dielfen (4:3/4), 3. Hilchenbach Ia (4:3/4), 4. FC Aar (4:9/0). – Gruppe B: 1. Meinerzhagen (6:3/6), 2. Hilchenbach Ib (5:2/5), 3. JSG Bürbach-Kaan (3:6/4), 4. Hilchenbach IIa (0:3/1). – Gruppe C: 1. FC Eiserfeld (3:1/7), 2. JSG Siegen II (3:1/6), 3. Attendorn (6:5/3), 4. Hilchenbach IIb (1:6/1). – Viertelfinale: Rüblinghausen – Hilchenbach Ia 2:1; Meinerzhagen – Bürbach-Kaan 6:5 n.7m.; Dielfen – JSG Siegen II 0:1; Hilchenbach Ib – Eiserfeld 2:3 n.7m. – Halbfinale: Rüblinghausen – Meinerzhagen 0:2; JSG Siegen II – Eiserfeld 1:0. – Spiel um Platz 3: Rüblinghausen – Eiserfeld 0:4. – Finale: Meinerzhagen – JSG Siegen II 2:4 n.7m.

E-Junioren

Gruppe A: 1. Freudenberg (6:0 Tore/12 Punkte), 2. Hilchenbach I (4:2/6), 3. TSV Weißtal (4:4/6), 4. SpVg Olpe (3:3/6), 5. Littfeld (0:8/0 kampflos). – Gruppe B: 1. SuS Niederschelden (7:1/9), 2. SV Netphen (3:0/8), 3. SF Eichen-Krombach (2:1/5), 4. Hilchenbach II (1:3/3), 5. VfB Wilden (1:9/1). – Halbfinale: Freudenberg – Netphen 0:1; Niederschelden – Hilchenbach I 1:3. – Spiel um Platz 3: Freudenberg – Niederschelden 1:0. – Finale: Netphen – Hilchenbach 0:2.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .