Rosen und Küsse von den "schwarzen Männern"

Schornstein1

Die Schornsteinfeger versammelten sich traditionell in der Siegener Oberstadt, um den Passanten Glück zu wünschen.

(wS/oo) Siegen – Es waren über 1000 Rosen die am Samstagvormittag 8 Schornsteinfeger in der Siegener Oberstadt als Neujahrsgruß an Damen verteilten.

Schon zum 9. Mal hieß es: „Entdecke die Oberstadt“ und so waren die Schornsteinfeger Philipp Gottwald, Ralf Irle, Peter Gottwald, Dana Irle, Detlev Schepp, Hans Dieter Schal, Gerd Immel und Hans Peter Rinsdorf in ihrer schwarzen Monteur und mit Zylinder unterwegs.

Schornstein2

Küsschen hier, Küsschen da für den jungen Schornsteinfeger.

Treffpunkt der Schornsteinfeger am Krönchen-Center

Treffpunkt war um 10 Uhr das Krönchen-Center und nach kurzer Lagebesprechung mit Harald Hahn, Geschäftsführer der Immobilien- und Standortgemeinschaft Oberstadt Siegen, konnte die Veranstaltung mit den Schornsteinfegern beginnen.

Schwarze Männer sollten Glück bringen.

Glück sollen sie ja bringen, die schwarzen Männer, wenn man sie einmal anfasst, und für die Rose gab es auch mal ein kleines Küsschen auf die Wange. „Diese Rosenaktion erfreue sich bei den Menschen jedes Jahr großer Beliebtheit“, sagte Harald Hahn.  Und auch diesmal versuchten viele Passanten – vorrangig weibliche – durch berühren der Männer in Schwarz, das Glück für das neue Jahr herauszufordern.

Schornstein3

Die schwarzen Männer verteilten Rosen an die Damen.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.