Zwei Tage "Budenzauber" am Höhwäldchen

wS/sp – Wilnsdorf – Eine Woche nach dem erfolgreichen Start des „RWE-WinterCups“ im Siegerland, wo der FC Kreuztal Gastgeber eines Vorrundenturniers war, richtet der TSV Weißtal – wie bereits berichtet – am Samstag und Sonntag (11./12. Januar) seine Turniere in der Wilnsdorfer Sporthalle am Höhwäldchen aus.

Dabei musste der FC Laasphe seine Teilnahme am Samstag (Beginn 12 Uhr) aus terminlichen Gründen kurzfristig absagen und hat bereits in Kreuztal gespielt. Für die Kurstädter rückt C-Kreisligist FC Benfe nach. Im Modus Jeder-gegen-Jeden treten die Wittgensteiner gegen die Landesligisten Sportfreunde Siegen U23 und SuS Niederschelden, Bezirksligist Fortuna Freudenberg, die A-Ligisten VfB Burbach, TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf und Holzpfosten Schwerte sowie die B-Kreisligisten SpVg. Anzhausen/Flammersbach und VfB Wandhofen an. Die neun Teams kämpfen um die ersten vier Plätze, die zur Qualifikation für den Regional-Cup eine Woche später in Plettenberg berechtigen.

RWEwintercup

„Im Anschluss hoffen wir, dass noch Spieler, Verantwortliche und Fans in der Halle verweilen und noch einige gemütliche Stunden mit uns im Foyer verbringen. Wir werden extra für die Veranstaltung ein Rondell errichten und haben auch einen DJ engagiert, was für den besonderen Flair des 25. RWE-WinterCups stehen soll und denken, dass wir dem Turnier so einen würdigen Rahmen geben können. Schließlich sind wir neben dem FC Kreuztal die ersten Ausrichter im Siegerland“, sagt Turnierorganisator Stefan Stark, der mit seinen Vorstandskollegen auch auf die Unterstützung der Weißtaler Zuschauer hofft, obwohl der TSV erst am Sonntag an den Start geht.

Die Bezirksliga-Fußballer aus Rudersdorf und Gernsdorf werden sich dann mit Klassenrivale SG Hickengrund, dem TSV Aue/Wingeshausen (Bezirksliga 4), dem FC Eiserfeld und TuS Alchen (beide A-Kreisliga), den B-Ligisten SG Mudersbach/Brachbach, SV Eckmannshausen und VfB Weidenau sowie dem 1. FC Dautenbach (C-Klasse) duellieren (Beginn 11 Uhr). Auch hier werden die ersten vier Mannschaften eine Woche später nach Plettenberg reisen und haben schon die ersten Geldpreise für die Mannschaftskasse im Gepäck. Der „RWE-WinterCup“ ist mit 30.000 Euro dotiert.

Im Vorfeld werden am Sonntag ab 9.45 Uhr die Bambinis des Veranstalters, der Sportfreunde Siegen und der Sportfreunde Obersdorf/Rödgen ein kleines Turnier ausspielen und auch die F-Jugend des TSV Weißtal und des SV Netphen dürfen ab 10.30 Uhr noch „ran“. „Ab diesem Zeitpunkt bieten wir dann auch ein bayerisches Frühstück mit Brezeln, Weißwürsten und Fleischkäse an“, freut sich auch Starks Vorstandskollege Carsten Schmidt auf die zweitägige Veranstaltung.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .