Ingolf Lück in Tom Lehels "Land der Träume"

LückundLehel

(wS/els) Lennestadt-Elspe – Die „Winnetou-Stadt“ im Sauerland wächst über sich hinaus. Die Freilichtbühne Elspe als größter reiner Show-Festivalpark Europas setzt auch in diesem Jahr, neben den international renommierten Karl-May-Festspielen wieder viele Glanzpunkte, auf die sich die Besucher freuen können. „Wir haben eine bunte Mischung aus Musik, Comedy, ganztägige Familienevents und Shows zusammen gestellt“, verriet Geschäftsführer Oliver Bludau in der Pressekonferenz am Vormittag.

 Martin Semmelrogge in „Unter Geiern“

Schon viele prominente Schauspieler gaben sich auf der Freilichtbühne ein Stelldichein. Man denke nur an Pierre Brice, der viele Jahre als „Winnetou-Darsteller“ das Freilichtgelände durchritt. In diesem Jahr gibt sich Martin Semmelrogge in der Rolle des Bösewichtes Weller in der aktuellen Karl-May-Inszenierung „Unter Geiern“ die Ehre.

 Bernhard Hoecker und  Kölsch-Rock mit  „Brings“

Kein geringerer als Comedian Bernhard Hoecker wird am 10. April beim Elspefestival mit seinem Soloprogramm „Netthamseshier“ für einen Angriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer sorgen. Zur Freude aller Country-Musik-Fans wird auch Tom Astor am 10. Mai wieder nach Elspe kommen.

Kölsch-Rock wird es am 8. Juni von der Gruppe „Brings“ geben mit ihrem aktuellen Konzert „Dat wor geil“ hält die Kölner Kult-Band Rückschau auf 20 Jahre .

FreilichtbuehneElspe

Im Herbst ist dann wieder „Schürzenjägerzeit“. Am 21. November wird die Erfolgsband aus dem Zillertal desn Western Saloon auf dem Freilichtbühnengelände rocken. Trapper Days und ein Festival rund um Halloween wird es ebenfalls wieder geben. Weitere Konzerte und Events sind in Planung. „Wir möchten ein attraktives, vielseitiges und ausßergewöhnliches Jahresprogramm anbieten und auch einmal untypische Angebote machen“, verriet Oliver Bludau. „Die Kombination aus regionalen Partnerschaften, prominenten Gaststars und kulturell anspruchsvollen und zugleich unterhaltenden Angeboten bestägtigt den Anspruch, kultureller Leuchturm der Region zu sein.“

 Uraufführung des Familien-Musicals „Land der Träume“

Das absolute Programm- Highlight in diesem Jahr aber wird die Uraufführung des Familien-musicals „Land der Träume“ am 25. Mai sein. Das Musical zum gleichnamigen Hörspiel und Buch erzählt eine Geschichte über die Kraft der Träume, über Freundschaft und Phantasie die Tom Lehel, Moderator, Comedian und Musiker, der immer wieder mit groß angelegten Charity-Aktionen von sich reden macht , eigentlich für seinen jüngsten, 6-jährigen Sohn geschrieben.

Oliver Bludau_bearbeitet-1

Olover Bludau, Geschäftsführer der Freilichtbühne Elspe, stellte gemeinsam mit Tom Lehel, Ingolf Lück und Marc Peine das Programm für die kommende Saison vor.Fotos: Rita Lehmann

Und auch hier gibt es Starbesetzung mit Kathy Karrenbauer in der Rolle der „bösen Fürstiun“ und Ingolf Lück, dem Schauspieler, Moderator und Comedian, als Erzähler. Teile der Einnahmen aus dem Musical „Land der Träume“ sollen dem verein „Kinderlachen e:V.“ gespendet werden. 2Ich möchte erreichen, dass jedes Kind ein Bett hat“, erklärt Tom Lehel, Botschafter des Vereins „Kinderlachen e.V“ .

 Neue Wege mit gemischtem Programm

„Mit diesem gemischten Programm“, erklärt Oliver Bludau, „wollen wir neue Wege beschreiten. Daneben wird es natürlich auch wieder die Klassiker geben wie zwei Tage der „offenen Tür“, die „Dinner-Show im Herbst, die übrigens von mehr als 4000 Zuschauern gesehen wurde, das US-Cars-Treffen oder die Backstage-Führungen. Das Musical aber ist mir ein besonderes Anliegen. Es ist mir wichtig den Verein „Kinderlachen“ und dessen Arbeit zu unterstützen.“

 Ein  „Elspe-Song“ komponiert

Und noch eine Neuheit hatte Oliver Bludau in der Pressekonferenz zu verkünden: „Es gibt einen „Elspe-Song“ den Thomas Schwab komponiert hat. „Das ist ein Tag“ so der Titel des eingängigen Musikstückes zwischen Schlager und Lagerfeuerromantik. „Wir möchten mit Fans und Besuchern eng in Kontakt bleiben“, so Bludau. „Der Song soll als Hintergrundmusik vor einzelnen Shows oder als Hintergrundsong im Park gespielt werden. Er wird von Sven Miebach, Frontmann der Rockband „Monsun“ gesungen.



IndianerElspe

BludauundLück

IngolfLückundTomLehel

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .