AQS Logistik Systems bald in Neunkirchen

Logistik

Diplom-Ingenieur Erhard Schmale (Mitte), zeigt Bürgermeister Bernhard Baumann (rechts) und dem Allgemeinen Vertreter Wolfgang Weber die neue Produktionshalle der AQS Logistic Systems.Foto:Gemeinde Neunkirchen.

(wS/neu)  Neunkirchen– Einen Besuch statteten Bürgermeister Bernhard Baumann und der Allgemeine Vertreter Wolfgang Weber jetzt der Firma AQS Logistic Systems ab, um sich vor Ort über den Verlauf des Umzugs von Herdorf nach Neunkirchen zu informieren.

Im vergangenen November war im Gewerbegebiet Daadenbach der Grundstein zum Bau des 3000 m² großen Gebäudekomplexes gelegt worden. Mitte April konnten bereits die Verwaltung und Teile der Produktion nach Altenseelbach verlegt werden. „Ende des Monats wird der Umzug abgeschlossen sein“, informierte Diplom-Ingenieur und Geschäftsführer Erhard Schmale.

„Zusammenarbeit hat wunderbar funktioniert“

Die Zusammenarbeit mit dem Bauherrn und der Verwaltung habe wunderbar funktioniert, so der Firmenchef. Lediglich die Straßenbeschilderung könne modifiziert werden. Baumann und Weber versprachen die Hintergründe zu eruieren und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Von Baumann auf die Zukunft des Unternehmens angesprochen zeigte sich Schmale zuversichtlich und schloss nicht aus, dass sich das Unternehmen nach einer Übergangszeit personell wie räumlich erweitern könne.  Die offizielle Einweihung des Firmenstandorts ist für Anfang September geplant.

Das Unternehmen AQS Logistic Systems rüstet Läger mit spezifischen Durchlaufregalen und mit Systemen für automatisierte Kommissionieranlagen aus. Noch vor der Automobilindustrie bildet der Lebensmittelhandel das Hauptsegment. Exklusiv vertreibt AQS kleine Bremsröllchen, mit deren Hilfe sich der Durchlauf von Kartons und Behältern kontrollieren lässt.

.

Anzeige bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group=“3″]

.