Haiger-Allendorf: Unbekannter quält Schafe zu Tode

wS/ots  Mit einem Fall von Tierquälerei beschäftigt sich derzeit die Ermittlungsgruppe der Dillenburger Polizei. Drei Tiere starben an einem Stall in der Feldgemarkung „Hohenroth“, unterhalb des Naturschutzgebietes Wacholderheide.

Am Morgen des 09.05.2014 (Freitag) fand der Schäfer drei tote weibliche Tiere vor seinem Stall. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Unbekannte in der Nacht zuvor die Tiere aus dem Stall in ein Gatter trieb und sie dort mit einem Holzstock quälte. Die Mutterlämmer starben qualvoll an den so beigefügten Verletzungen. Nachdem Unbekannte bereits vor einem Jahr und nochmals vor etwa drei Wochen jeweils ein Schaf gequält und getötet hatten, ist dies der dritte Fall von Tierquälerei in dieser Schafherde.

Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt:

– Wer hat am Abend des 08.05.2014 oder in der darauf folgenden
Nacht zum 09.05.2014 Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des
Schafstalls beobachtet.

– Wer kann sonst Angaben zur Identität des Unbekannten machen?

Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: 02772/907-0 entgegen.

Schaf zeigt ZungeSymbolfoto