"Müllmonster" sind im "Lesecafé" zu sehen

(wS/si) Siegen – Etwas ganz Besonderes haben sich in diesem Jahr die Partner des Siegener Bündnis für Familien zum bundesweiten Aktionstag ausgedacht: Sie riefen zum Basteln eines „Müllmonsters“ auf, um schon die Kleinsten für das Thema Abfall bzw. Abfallvermeidung zu sensibilisieren. 5 Kindergruppen aus Kindertageseinrichtungen und Offenen Ganztagsgrundschulen machten sich daraufhin ans Werk und schufen mit Eifer und allerlei Verpackungsmaterial, leeren Dosen und Joghurtbechern tolle Müllmonster. Natürlich erhielten diese auch einen Namen und die Kinder erfanden dazu eine Geschichte, in der das Müllmonster z.B. Umweltverschmutzer erschreckt und verjagt.

Beteiligt hat sich der Ev. Kindertageseinrichtung Haardter Berg, die Ev. Kindertageseinrichtung Hinter dem Wäldchen in Bürbach, die Kindertageseinrichtung der Stadt Siegen in der Gläserstraße, die Grundschule Kaan Marienborn und die Rudolf Steiner Schule.

Am Mittwoch,14. Mai, treffen sich alle am Wettbewerb beteiligten Gruppen von 10:00 bis 12:00 Uhr mit ihren Müllmonstern in der Siegener Oberstadt, genauer gesagt im Lesecafé der Stadtbibliothek. Dort, im KrönchenCenter, werden die Kunstwerke eine Woche lang ausgestellt. Eine Jury, bestehend aus den Unterstützern des Wettbewerbs, führt die Preisverleihung durch. Bewertet werden die Müllmonster selbst, ihre Namen und natürlich auch ihre Lebensgeschichten, die von den Kindern erfunden und zu Papier gebracht wurden.

.

– Anzeige itte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.