"KulturPur" startet: Über 50.000 Gäste erwartet

(wS/jk) Hilchenbach-Lützel – Die Zelttheaterstadt mitten in der Natur ist eröffnet: Auf der Ginsberger Heide bei Hilchenbach-Lützel hat am heutigen Donnerstag die 24. Auflage des Musik- und Theaterfestivals „KulturPur“ begonnen. An fünf Tagen geben sich auf dem Giller Rock- und Pop-Idole sowie zahlreiche Künstler und Talente die Klinke in die Hand. Vom frühen Mittag bis spät nach Mitternacht gibt es am Fuß des Rothaargebirges Spaß, Unterhaltung und Kultur für jeden Geschmack.

wirSiegen 019

Auf den Bühnen der Zelte sowie tagsüber an der frischen Luft kommen die Besucher auch in diesem Jahr wieder voll auf ihre Kosten. Über die Pfingsttage werden erneut mehr als 50.000 Menschen auf dem Giller erwartet. Der erste Top-Act bei „KulturPur“ ist am heutigen Donnerstagabend das Konzert von Kim Wilde. „Kids In America“ oder „Chequerd Love“ sind die bekannten Hits der britischen Pop-Ikone der Achtziger Jahre.

Die Kölsch-Rock-Band „BAP“ wird den „KulturPur“-Gästen am Freitagabend einheizen. Einen regelrechten „Run“ gab es auf die Tickets der Musikgruppe „Simple Minds“, die am Pfingstmontag den Abschluss des Festivals bildet. Beide Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. Anna Depenbusch, Madeline Juno, Les Tambours Du Bronx, Accuser & RAGE, Philharmonie Südwestfalen, Johannes Oerding und Mayito Rivera heißen die weiteren Abend-Highlights.

wirSiegen 048

wirSiegen 016

wirSiegen 014

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .