Sommervergnügen in der Vorlesestunde der Stadtbücherei Hilchenbach

(wS/hi) Hilchenbach. Mit den Kindern aus Astrid Lindgrens Krachmacherstraße, also mit Lotta, Mia und Jonas, unternahmen die kleinen Gäste der Vorlesestunde einen Ausflug, machten mit ihnen einen Besuch bei den Großeltern und hörten sich an, wie Lotta „ein bisschen“ geflucht hat…

Vorlesestunde_040814_1Sie rutschten mit der von Jujja Wieslander erfundenen unternehmungslustigen Mama Muh und ihrer Freundin, der Krähe, vergnügt auf der Wasserrutsche im Schwimmbad…

Und sie zelteten mit der eigenwilligen kleinen Prinzessin aus einem der wunderbar witzigen Bilderbücher von Tony Ross, die sich mit viel Erfindungsreichtum aus einem Ast und einer Decke ein Zelt für sich und ihren Teddy Gisbert gebaut hat, bis sie vom Regen überrascht und tüchtig nassgeregnet wird…

Alle Zuhörerinnen hörten also mit viel Spaß Geschichten von Dingen, die Kinder in den Sommerferien erleben können. Vielleicht erinnern sie sich, wie sie ein Zelt zum Spielen bauen können, wenn sie das nächste Mal Langeweile haben – oder sie stürzen sich abenteuerlustig wie Mama Muh beim nächsten Ausflug ins Schwimmbad auf die Wasserrutsche…?

Die nächste Vorlesestunde der Stadtbücherei findet am 1. September statt. Vorlesepatin Doris Bahr wird spannende Geschichten von Spürnasen und Detektiven zum Besten geben.

Alle Geschichten der vergangenen Vorlesestunden stehen selbstverständlich auch zur Ausleihe in der Stadtbücherei zur Verfügung.

Die regelmäßigen Vorlesestunden in der Stadtbücherei Hilchenbach finden mit Ausnahmen von Feiertagen immer am ersten Montag (Werktag) im Monat von 15.30 bis 16.30 Uhr in der Wilhelmsburg statt. Geeignet sind die Geschichten für Kinder ab etwa fünf Jahren, aber auch ältere Jugendliche und Erwachsene (Eltern, Großeltern) können gerne zuhören. Die Veranstaltung dauert etwa eine Stunde. Der Eintritt ist frei.

Foto: Stadt Hilchenbach

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]