„Fest der Kulturen“ am 19. November in Siegen

(wS/sw) Siegen – Mit einem großen „Fest der Kulturen“ will sich das Kommunale Integrationszentrum Siegen-Wittgenstein jetzt vorstellen – und lädt am Mittwoch, den 19. November, alle, die sich im Bereich Integration engagieren oder dafür interessieren, zu einer Auftaktveranstaltung in den Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle in Siegen ein.

FestderKulturen_KreisSiegenWittgenstein

„Eine beeindruckende Zahl von Vereinen, Institutionen, Gremien, Gruppen und Privatpersonen engagiert sich bei uns für die Integration von Menschen, die aus anderen Ländern zu uns gekommen sind, bzw. einen anderen kulturellen Hintergrund haben“, betont Landrat Andreas Müller. „Schon heute hat jeder Fünfte bei uns einen Migrationshintergrund. Das macht deutlich, dass wir hier nicht von kleinen Gruppen sprechen. Vielmehr hat das Thema eine enorme gesellschaftliche Bedeutung“, so der Landrat.

Der Erfolg der Integrationsarbeit hänge entscheidend davon ab, dass möglichst viele zusammenarbeiten und an einem Strang ziehen. „Mit dem `Fest der Kulturen` möchten wir zum Kennenlernen einladen, Gespräche untereinander ermöglichen und das Kommunale Integrationszentrum und seine Angebote einer breiten Öffentlichkeit vorstellen“, meint Müller.

Kultur und Information stehen beim „Fest der Kulturen“ auf dem Programm. Für Kultur stehen die Siegener Theatergruppe „THEAgration“, der Hip-Hopper „B.E. der Micathlet“, die Tanzformation „Arte y Salero“ sowie das Trommelensemble „Akwaaba“. Inhaltliche Impulse gibt es in einem Fachvortrag zum Thema „Neue Chancen in der Integration durch interkulturelle Öffnung von Verwaltung und Regeleinrichtungen“.

Ein weiterer Vortrag gilt den Sprachförderprogrammen. Das Kommunale Integrationszentrum soll wichtige Impulse in der kreisweiten Integrationsarbeit setzen und Vernetzungsarbeit leisten. Derzeitige Arbeitsschwerpunkte sind die Ermittlung, wo welcher Bedarf zur Sprachförderung an Schulen, Kindergärten oder anderen Bildungseinrichtungen besteht. Zudem sollen die regionalen Angebote und Akteure transparent dargestellt und deren Abstimmung untereinander gefördert werden.

Schon in den vergangenen Monaten fand eine intensive Kontaktaufnahme und Abstimmung mit Integrationsbeauftragten und Vertretern verschiedener Einrichtungen statt, die im Bereich der Integration arbeiten. „Besonders gefreut hat uns, dass wir mit unserer Arbeit durchweg auf positive Resonanz gestoßen sind. Dabei hat sich bereits gezeigt, dass viele sich wünschen genauer zu wissen, wer in der Integrationsarbeit aktiv ist um sich mit ihnen zu vernetzten“, so die Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums, Yvonne Partmann.

Die Kommunalen Integrationszentren werden gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales sowie durch das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Veranstaltung, an der auch Vertreter der beiden Landesministerien (Staatssekretär Thorsten Klute und Referatsleiterin Christiane Schüßler) teilnehmen, beginnt um 17.45 Uhr mit einem Empfang und endet mit einem internationalen Buffet.

Eine Anmeldung ist erforderlich und bis zum 12. November 2014 bei Yvonne Partmann, Tel. 0271 333-2320, E-Mail: y.partmann@siegen-wittgenstein.de, möglich.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .