Futsal wird zur Pflicht

Verband beschließt neue Hallenregeln

(wS/sp) Siegen. Paukenschlag, schon ab dieser Saison gelten erste neue Hallenregeln. „Futsal-Ball“ statt „Fußball“, Einkick statt Einrollen, Sekundenregel statt Zeitspiel, begrenzte Foulspiels und Auswechselzonen sind einige der Änderungen die den Fußballern im ganzen Verbandsgebiet bevorstehen und schon jetzt verpflichtend sind. Zunächst erfolgte in diesem Jahr eine Anpassung der alten Hallenregeln ausdem Jahr 2005. Hierin spiegelt sich zunächst der Übergang vom Hallenfußball hin zum Futsal Regelwerk. Ab 2016 werden die Regeln dann gänzlich aus dem Futsal Regelwerk übernommen.

2014-10-06_Siegen_Futsal_Neue_Regeln_Foto_FLVW_02Futsal statt Fußball werden viele sagen, doch steckt viel mehr dahinter als nur die ein oder andere Regeländerung. „Ein ganz anderes, modernes und zukunftsorientiertes System, bei dem Vereine den rechtzeitigen Einstieg verpassen könnten“ so Pascal Emrich, Medienbeauftragter des Fußball- und Leichtathletikverbands Siegen-Wittgenstein. „Die Bundesligavereine haben bereits die Zeichen der Zeit erkannt und stellen schon seit längerem ihre Jugendmannschaften bei Hallenturnieren ausschließlich auf Futsalregeln ein“.

DFB plant Futsal-Nationalmannschaft

Rund um den Globus gewinnt Futsal, die Hallen-Variante der beliebtesten Sportart der Welt, immer mehr an Bedeutung. Nicht nur ehemalige Größen, wie Pelé oder Ronaldo haben ihre ersten Schritte auf einem Futsalplatz gemacht, auch Superstar Neymar vom FC Barcelona äußerte kürzlich in einem Interview sein bedauern nicht mehr Futsal spielen zu können.

2014-10-06_Siegen_Futsal_Neue_Regeln_Foto_FLVW_01Das Deutschland in Sachen Futsal einiges aufzuholen hat, zeigt die Tatsache dass Welt- und Europameisterschaften regelmäßig ohne deutsche Beteiligung stattfinden. Anders als in den anderen Europäischen Ländern wie Spanien, Holland oder dem aktuellen Europameister Italien, gibt es in Deutschland derzeit noch keine offizielle Nationalmannschaft. Da der überwiegende Teil der 54 UEFA-Mitgliedsverbände landesweit jedoch Futsal-Ligen und Nationalmannschaften stellt, sehen die Planungen des DFB vor, dass bis spätestens 2016 eine Deutsche Futsalnationalmannschaft ins Leben gerufen werden soll . Schon mit der Einführung des DFB-Futsal-Cup im Jahr 2006 wurde ein erster Schritt in diese Richtung unternommen, Futsal auch in Deutschland zu etablieren.

NRW Deutschlandweit gut aufgestellt

Derzeit organisieren die einzelnen Landesverbände das Ligen-System und melden die jeweils Erstplatzieren zum DFB-Futsal-Cup. Immer vorne mit dabei, der aktuelle westdeutsche Meister UFC Münster, der erstmals im Jahr 2003 Erfolge auf internationaler Ebene verbuchen konnte. So sicherte sich der UFC beim ersten Turnier der Central European Association (CEFA) den dritten Platz. Ein weiterer Erfolg gelang dem UFC Münster zwei Jahre später beim traditionellen International Totelos Tournament (IUTT) in Eindhoven.

Schiedsrichter erhalten zusätzliche Ausbildung

Damit die relativ kurzfristige Einführung und Umstellung der Regeln und deren Anwendung in keinem Fiasko endet, werden alle kreislichen Schiedsrichter im Laufe der nächsten Monate umfassend und zielgerichtet geschult. „Sicherlich wird die Umstellung für viele Schiedsrichter und Vereine zunächst nicht einfach, aber durch unsere bereits aktiven Futsal-Schiedsrichter wie DFB Schiedsrichter Florian Schreiber, wird die Ausbildung für uns kein Problem“ äußerte sich Andreas Fürstenau vom Schiedsrichterausschuss.

Fotos: FLVW Siegen Wittgenstein 

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.