Junge Feuerwehrleute aus Burbach, Neunkirchen und Wilnsdorf beenden erfolgreich ihre Grundausbildung

(wS/bu) Burbach-Lippe. Unter den Augen des stellvertretenden Gemeindebrandinspektors Horst Petri legten kürzlich 14 Feuerwehrmänner und -frauen aus den Freiwilligen Feuerwehren Burbach, Neunkirchen und Wilnsdorf in Lippe ihre Prüfung zum Abschluss des Truppmann-Lehrganges – Modul 4 ab und beendeten somit ihre 160 Stunden umfassende und etwa eineinhalb Jahre dauernde Grundausbildung. Während die Module 1 und 2 bereits im Frühjahr und im Spätsommer 2013 absolviert wurden, folgten im Winter 2013 die Ausbildung zum Sprechfunker und im Frühjahr diesenJahres das Modul 3.

2014-10-05_Lippe_Grundausbildung_Feuerwehr_Gruppenfoto_Foto_Ingo Petri

Die Lehrgangsteilnehmer mit Ihren Ausbildern nach bestandener Prüfung.

Unter der Leitung von Oberbrandmeister Sven Decker erlernten die Lehrgangsteilnehmer im 40 Stunden umfassenden Modul 4 alles rund um die „Technische Hilfeleistung“. Während in der Theorie die Grundlagen der Mechanik und die Grundtätigkeiten bei der Technischen Hilfeleistung vermittelt wurden, stand in der Praxis der Umgang mit den hydraulischen Rettungsgeräten Rettungsschere, Spreizer und Hydraulikzylindern sowie die patientenorientierte Menschenrettung aus verunfallten Fahrzeugen in Zusammenarbeit mit Notarzt und Rettungsdienst im Vordergrund. Darüber hinaus erlernten die jungen Feuerwehrfrauen und –männer, wie man eine Einsatzstelle richtig ausleuchtet, wie man Lasten anschlägt und sichert sowie den Umgang mit Seilwinde und Greifzug und das Absichern von besonderen Einsatzstellen, wie Gruben und Schächte.

2014-10-05_Lippe_Grundausbildung_Feuerwehr_Rettungsuebung_Foto_Ingo Petri

Bei der Einsatzübung ging es darum, eine verletzte Person aus einem verunfallten PKW fachgerecht zu befreien und in der einsetzenden Dunkelheit die Einsatzstelle richtig auszuleuchten.

Abschluss des Moduls bildeten eine theoretische und eine praktische Prüfung. In der theoretischen Prüfung ging es darum, Fragen aus den Themenbereichen der Module 1 bis 4 zu beantworten. In der Praxis mussten die Lehrgangsteilnehmer das Erlernte umsetzen und beispielsweise eine verletzte und eingeklemmte Person aus einem PKW befreien.

Nach Abschluss der Prüfungen zeigte sich die Prüfungskommission um Horst Petri und den Ausbildungsbeauftragten der Freiwilligen Feuerwehr Burbach, Lutz Schäfer, sehr zufrieden mit den Leistungen der jungen Feuerwehrleute, die nun fit für den Einsatz sind.

Text: Lutz Schäfer, Pressesprecher FF Burbach
Fotos: Ingo Petri, Löschzug Lippe

.

Anzeige/Werbung – Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.